Gran Turismo 4: Details zur Europa-Version

von Heiko Häusler,
02.02.2005 17:03 Uhr

Das lange Warten soll belohnt werden. Wenn Gran Turismo 4 am 09.03.05 in Europa auf den Markt kommt, sind gegenüber den bisher in den USA und Japan verkauften Versionen einige Erweiterungen enthalten.
Kleinere Anpassung an europäische Maßeinheiten wie km/h sind selbstverständlich, außerdem werden bei der Musik die europäischen Tracks voreingestellt. Überarbeitet wurde auch die GT World Karte - nun lassen sich europäische Wagen leichter finden. Während eines Boxenstops könnt ihr in der europäischen Version zwischen A Spec und B Spec umschalten. Zudem haben Fans die Möglichkeit, Daten aus GT4: Prologue zu importieren, beispielsweise, um zwei Kategorien der Lizenz-Tests sofort zu lösen. Beim Zwei-Spieler-Duell-Modus per Splitscreen kann jeder Spieler eine eigene Memory Card mit einer virtuellen Garage nutzen.
Bei der PAL-Anpassung macht Sony ebenfalls keine halben Sachen. Statt mit 240 Zeilen wie in der NTSC-Version läuft die Grafik in der vollen PAL-Auflösung von 256 Zeilen und sieht deshalb auch etwas besser aus. Die Framerate wird auf die unter PAL üblichen 50 fps festgesetzt und auch Physik und Geschwindigkeit der Fahrzeuge entsprechend angepasst. Zudem dürfen sich europäische Fans über zwölf zusätzliche Bonuswagen freuen.

Hier die Übersicht:

MAZDA 2005 MX-Crossport
Mitsubishi 2005 New Eclipse
Volkswagen 2004 Golf R32
AUDI 2003 Nuvolari quattro
AUDI 2003 Pikes Peak quattro
Chrysler 2005 300C
Alfa Romeo 2004 Alfa GT
Auto Union 1937 V16 Type C Streamliner
Chaparral 1967 2D
Chaparral 1970 2J
JAGUAR 1988 XJR9
Peugeot 1992 905B Evo 1 Bis LM


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...