Gran Turismo 5 - gamescom-Vorschau - Vorschau für PlayStation 3

Am 3. November ist es auch in Europa soweit. Gran Turismo 5 erscheint nach ewig langer Entwicklungszeit. Wir haben uns den Titel auf der Gamescom angeschaut.

von Tobias Veltin,
18.08.2010 17:00 Uhr

Das wichtigste zuerst: Gran Turismo 5 erscheint nicht nur in den USA am 3. November, sondern auch in Europa. Dann dürfte das wohl ambitionierteste Rennspiel-Projekt der letzten Jahre in knapp zwei Monaten endlich in den Läden stehen. Und dass die Entwickler die Entwicklungszeit genutzt haben, wird uns bei einer Präsentation auf der Gamescom schnell deutlich. Im Hauptmodus des Rennspiels habt ihr nun die Wahl zwischen „A-Spec“ und „B-Spec“-Modus. Ersteres ist dabei quasi der „normale“ Rennsimulationsmodus, besonders interessant ist aber der neue „B-Spec“-Bereich. Das ist in etwa ein Fahrer-Manager mit RPG-Elementen. Hier brausen KI-Piloten für euch über die Kurse, um Rennen zu gewinnen. Ihr beobachtet das ganze auf einem schmucken Übersichtsbildschirm Ihr könnt den Fahrern Anweisungen wie „Gas geben“ oder „Überholen“ geben und euch die Aktionen direkt im Rennbildschirm anschauen. Achtet aber auf die Gemütslage und das Temperament eures Fahrers. Denn Hitzköpfe landen schnell mal im Kiesbett.

GT 5
Genre: Sport
Release: 03.11.2010

Neue Strecken selbst gemacht

Ein klassisches Rennspiel mit sehr hohem Simulationsanspruch bleibt GT5 aber auch weiterhin – das zeigen zum Beispiel die zahlreichen Autoneuankündigen. Darunter ist zum Beispiel der Jaguar XJ13, der es in der Realität nie zur Produktionsreife gebracht hat. Außerdem neu: Der Kurs-Editor: Ja, auch den haben die Entwickler noch in das Umfangsmonster gepackt. Am Anfang wählt ihr ein Szenario, die Strecke wird dann automatisch für euch erstellt. Ihr könnt allerdings noch weitere Parameter wie Kurvenzahl, Kurvenwinkel oder Rundkurs/Point-to-Point-Strecke einstellen. Wahnsinn! Die gespeicherten Kurse teilt ihr dann über das Playstation Network mit anderen Spielern. Auch Gran Turismo 5 unterstützt einen 3D-Modus. Direkt im Spiel könnt ihr 3D-Bilder schießen, die mit einer entsprechenden Brille dann ungemein plastisch wirken. Nach der Präsentation und kurzer Anspielsession auf der Gamescom sind wir uns sicher, dass sich die lange Wartezeit auf jeden Fall lohnen wird. Allein mit den neuen Modi und Auswahlmöglichkeiten von Gran Turismo 5 dürften Rennspielfreunde lange genug beschäftigt sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...