Grand Theft Auto 3 - Warum der Hauptcharakter stumm blieb

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von Grand Theft Auto 3 erklärt Rockstar Games, warum der Held Claude nie zu Wort kam.

von Andre Linken,
16.12.2011 17:53 Uhr

Der Held in GTA 3 spricht kein einziges Wort.Der Held in GTA 3 spricht kein einziges Wort.

Der Release des Actionspiels Grand Theft Auto 3 liegt jetzt mittlerweile etwas mehr als zehn Jahre zurück. Doch noch immer gibt es einige unklärte Fragen. So war beispielsweise bis vor kurzem nicht bekannt, warum der Hauptcharaktere Claude während seines gesamten Abenteuers nie ein Wort sprach.

Die Antwort auf diese Frage lieferte jetzt der Entwickler Rockstar Games auf der offiziellen Webseite . Demnach hatte die Entscheidung für einen »stummen« Helden produktionstechnische Gründe. Man hatte schlicht und einfach mit anderen Problemen zu kämpfen.

»Es mag heute offensichtlich erscheinen, dass alle Charaktere in einem Spiel reden müssen. Doch das war im Jahr 2001 nicht zwangsläufig der Fall - vor allem nicht in einem Open-World-Spiel. (...) Wir haben uns dazu entschieden, den Protagonisten nicht sprechen zu lassen. Teilweise sollte dies den Leuten dabei helfen, sich mit ihm zu identifizieren. Doch hauptsächlich mussten wir viele andere Probleme lösen und die Sache mit der Sprache schien nicht weiter von Bedeutung zu sein.«

Erst vor kurzem feierte das Actionspiel Grand Theft Auto 3 im Rahmen seines zehnten Geburtstages eine Comeback auf Android- und iOS-Plattformen.

Test-Video von GTA 3 für iOS Test-Video von GTA 3 für iOS


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...