GRIN - Arbeitete an Remakes von Strider und Streets of Rage

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Entwicklerstudios GRIN gab jetzt bekannt, dass er unter anderem an Remakes von Strider und Streets of Rage gearbeitet hat.

von Andre Linken,
22.02.2012 12:55 Uhr

GRIN war in der Vergangenheit unter anderem für Bionic Commando verantwortlich.GRIN war in der Vergangenheit unter anderem für Bionic Commando verantwortlich.

Im Jahr 2009 musste das Entwicklerstudio GRIN endgültig seine Pforten schließen. Das Team war in der Vergangenheit vor allem auf Actionspiele spezialisiert und war unter anderem für Bionic Commando und Wanted: Weapons of Fate verantwortlich. Doch es gab zudem noch einige Geheimprojekte, die niemals den Weg an die Öffentlichkeit fanden.

Dies geht aus einem aktuellen Bericht des spanischen Magazins Anait Games hervor. Dieses beruft sich auf die Aussage eines ehemaligen Mitarbeiters von GRIN. Dessen Aussage zufolge habe man kurz nach der Einstellung von Final Fantasy: Fortress gemeinsam mit Ubisoft an einem Neustart der Acitonspiel-Serie Strider gearbeitet. Außerdem habe man ernsthafte Gespräche mit Capcom geführt, um eine neue Episode des Prügelspiels Streets of Rage zu entwickeln.

Wie weit die Arbeiten an den jeweiligen Spielen bereits fortgeschritten waren, geht aus dem Bericht allerdings nicht hervor. Auf der Webseite des spanischen Magazins findet ihr übrigens auch ein kurzes Teaser-Video zum geplanten Strider-Remake.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.