GTA 5 - Analysten: Release 2012 würde den Spielemarkt nicht retten

Mehrere Branchenkenner sagen, nicht einmal die Verkaufszahlen eines GTA 5 könnten das Retail-Geschäft 2012 zum Positiven wenden.

von Daniel Feith,
09.07.2012 11:31 Uhr

GTA 5: Kein Rettungsanker für die Spieleindustrie 2012GTA 5: Kein Rettungsanker für die Spieleindustrie 2012

Nicht einmal der Release von GTA 5 kann das nach Verkaufserlösen maue Spielejahr 2012 noch retten. Dies behaupten übereinstimmend mehrere Branchenanalysten, Colin Sebastian (Robert W. Baird & Co.), Michael Pachter (Wedbush Morgan Securities) und Jesse Divnich (EEDAR). Gegenüber der englischsprachigen Webseite VentureBeat sagt Sebastian:

»Ich glaube nicht dass [GTA 5] in diesem Jahr noch erscheinen wird. Und selbst wenn es erscheint, werden wir einen gewissen Rückgang der Verkaufszahlen für Konsolensoftware sehen.«

Michael Pachter erwartet, dass Grand Theft Auto 5 etwa 700 Millionen US-Dollar Umsatz machen wird, dies sei aber weniger als 10% Anteil an den Gesamtverkäufen für Spielesoftware im Retail-Bereich 2012. Der Gesamtrückgang sei mit zu erwartenden 16 Milliarden US-Dollar Umsatz verglichen mit 18 Milliarden in den Vorjahren aber höher.

Jesse Divnich vom Marktforschungsinstitut EEDAR sagt:

»Wenn man sich den aktuellen Markttrend ansieht, bezweifle ich, dass ein großer Release – selbst von der Größe eines GTA 5 – die Gesamtverkaufszahlen im Retail-Geschäft in den positiven Bereich befördern könnte. (...) Der traditionelle Spielesektor ist unter einem enormen Abwärtsdruck und es wird einen sehr starken Katalysator erfordern, den Schwung umzukehren.«

Über den tatsächlichen Release-Termin von Grand Theft Auto 5 streiten sich die so genannten Experten. Michael Pachter glaubt, der Titel erscheint im Oktober, Amazon UK behauptet im Dezember 2012 sei es soweit, andere Analysten legen sich auf den März 2013 fest. Wir werden es erleben.

GTA 5 - Der erste Trailer GTA 5 - Der erste Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...