GTA 5 - Analyst schätzt: 18 Millionen Verkäufe, 137 Millionen Dollar Entwicklungskosten

Der Analyst Arvind Bhatia von Sterne Agee geht davon aus, dass im laufenden Geschäftsjahr von Take-Two-Interactive bis zu 18 Millionen Exemplare verkauft werden - und somit Call of Duty in den Schatten stellt. Außerdem geht er von Entwicklungskosten in Höhe von 137,5 Millionen Dollar aus.

von Andre Linken,
04.02.2013 15:45 Uhr

Ein Analyst geht von 18 Millionen verkauften Exemplaren von Grand Theft Auto 5 aus.Ein Analyst geht von 18 Millionen verkauften Exemplaren von Grand Theft Auto 5 aus.

Im laufenden Geschäftsjahr wird der Publisher Take-Two Interactive zirka 18 Millionen Exemplare des Open-World-Spiels Grand Theft Auto 5 verkaufen. Das geht jedenfalls aus den aktuellen Schätzungen des Analysten Arvind Bhatia von Sterne Agee hervor.

Sollte das Spiel sogar die Erwartungen von mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren übertreffen, würde dies für Take-Two Interactive einen operativen Gewinn in Höhe von zirka 390 Millionen Dollar bedeuten. Des Weiteren geht Bhatia davon aus, dass GTA 5 sogar die diesjährige Episode der Shooter-Serie Call of Duty hinsichtlich der Verkaufszahlen in den Schatten stellen wird. Dabei soll es sich seiner Meinung nach übrigens um Call of Duty: Modern Warfare 4 handeln.

Ebenfalls interessant sind die Schätzungen von Bhatia zu den Entwicklungskosten von Grand Theft Auto 5. Diese belaufen sich seinen Angaben nach auf zirka 137,5 Millionen Dollar, was unter anderem auch die Beschäftigung eines 250-Mann starken Teams über einen Zeitraum von fünf Jahren umfasst. Hinzu werden auch noch Marketing-Ausgaben in Höhe von 69 bis 109,3 Millionen Dollar kommen.

Nach einer Release-Verschiebung wird Grand Theft Auto 5 am 17. September 2013 für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen. Eine PC-Version hat Rockstar Games bisher noch immer nicht offiziell angekündigt.

Alle 335 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...