GTA IV: The Lost and Damned im Test - Review für Xbox 360

Zurück nach Liberty City - auf zwei Rädern. Das Biker-Addon zu GTA 4 jetzt im GamePro-Test.

von Henry Ernst,
16.02.2009 19:00 Uhr

> Testvideo zu GTA IV: The Lost and Damned anschauen und herunterladen">>> Testvideo zu GTA IV: The Lost and Damned anschauen und herunterladen

Liberty City ist eine Stadt mit vielen Gesichtern: Im Sonnenlicht blitzende Türme aus Glas gehören ebenso zu ihrem Antlitz, wie heruntergekommene Hafenviertel, brennende Mülltonnen und mit den Hüften wackelnde Bordsteinschwalben. In der ersten herunterladbaren Episode für GTA IV namens Lost & Damned lernen wir den Polygon-Moloch von einer neuen Seite kennen. Wie bei jeder Veröffentlichung, die mit den drei Buchstaben G, T und A zusammenhängt, gab es im Vorfeld unzählige Spekulationen über den Inhalt von GTA IV: Lost & Damned. Von einem komplett neuen Stadtteil, über einen Ausflug nach Vice City bis hin zur Theorie, dass Lost & Damned die Lebensgeschichte einer Prostituierten erzählen würde, war in Internetforen und Zeitschriften von »durchaus realistisch« bis hin zu »komplett absurd« alles vertreten.

GTA 4
Genre: Action
Release: 29.04.2008

Held mit Hobel

Das knapp zwei Gigabyte große Datenpaket erscheint exklusiv für die Xbox 360 und kann für 1600 MS-Points auf dem Xbox Live Marktplatz erworben werden.

Für Lost & Damned wurde Niko Bellic, seines Zeichens osteuropäischer Underdog mit Familiensinn und Hauptdarsteller von GTA IV, in Rente geschickt und ein neuer Held aus der Taufe gehoben. Im Gegensatz zu Belic, dem melancholischen und von Rachedurst zerfressenen Einwanderer, hat der vierschrötige Johnny Klebitz sein gesamtes Leben in Liberty City verbracht und sich schon in jungen Jahren von der Idee verabschiedet, ein gutbürgerliches und gesetzestreues Leben zu führen. Stattdessen hat sich der bullige Glatzkopf der Motorradgang »The Lost« angeschlossen und sich im Laufe der Zeit zum Vizepräsidenten des Clubs hochgedient.

Trotz seines groben Auftretens und einer nicht zu überhörenden Vorliebe für Worte, die mit dem Buchstaben »F« beginnen und mit »uck« enden, ist Johnny Klebitz ein Mann der sich an den Biker-Ehrencodex hält. Als Billy, der cholerische Präsident des MCs auf eine staatlich verordnete Entziehungskur hinter Gittern geschickt wird, übernimmt Johnny die Führung der Gang. Als Interimspräsident handelt er einen Waffenstillstand mit den konkurrierenden »Angels of Death« aus und versucht, sich und seine Kameraden aus allem Ärger herauszuhalten. Die Situation ändert sich jedoch schlagartig, als Billy zurückkehrt und einen Krieg mit den Angels of Death vom Zaun bricht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...