Guitar Hero: Metallica - Microsoft vs. Metallica

Slayers Songtexte waren dem Redmonder Konzern zu hart für Guitar Hero: Metallica

von Martin Le,
02.01.2009 14:25 Uhr

Damit es in Guitar Hero: Metallica (Xbox 360, Wii, Playstation 3 und 2) nicht zu eintönig wird, gibt es neben Songs der Rock-Granden auch einige Stücke anderer Künstler zum nachspielen. Auf speziellen Wunsch von Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich, wird so unter anderem die Metal-Band Slayer mit von der Partie sein, auch wenn sich das Ganze nicht einfach gestaltete. Wie die Szenewebseite ars technica berichtet, legte Microsoft nämlich zunächst ein Veto ein und wollte auf Grund der harten Songtexte lieber auf die kalifornischen Rocker verzichten. Da hatten sie die Rechnung aber ohne Ulrich gemacht:

»Ich bin total aufgedreht weil Slayer dabei ist. Slayer muss einfach Teil eines jeden Heavy Metal-Spiels sein. Es gab da ein paar Probleme wegen ihrer Texte. [...] Da ist dieser ganze Scheiß, mit dem man sich rumschlagen muss, aber wir sind für Slayer eingetreten und haben vor einer Woche die positive Bestätigung erhalten.«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...