Guitar Hero: Warriors of Rock - "Mehr Seele" - Neversoft will wieder mehr rocken

"Guitar Hero 5 war etwas seelenlos. Wir wollten es jedem recht machen und haben es unterm Strich keinem wirklich recht gemacht."

von Daniel Feith,
30.06.2010 12:45 Uhr

Guitar Hero: Warriors of Rock besinnt sich auf die Wurzeln.Guitar Hero: Warriors of Rock besinnt sich auf die Wurzeln.

Im sechsten Teil der Guitar Hero-Serie Guitar Hero: Warriors of Rock will sich Neversoft auf die Wurzeln besinnen und der Reihe wieder mehr Leben einhauchen. Dem Official Nintendo Magazine (ONM) sagte Brian Bright von Entwickler Neversoft auf die Frage, ob die Guitar Hero-Serie ihre Identität verloren habe:

»Ja, ich glaube schon. Ich denke, hinter Guitar Hero 1-3 steckte eine genaue Vorstellung von Rock'n'Roll mit dazu passenden Songlisten. Auch Guitar Hero: Metallica hat dazu gepasst. Mit Guitar Hero: World Tour sind wir den Schritt zur kompletten Band gegangen und mit Guitar Hero 5 wollten wir es jedem Recht machen. Am Ende haben wir es aber niemandem wirklich Recht gemacht. (...) [Guitar Hero: Warriors of Rock] wollen wir mit einer Songliste für die Leute entwickeln, die Guitar Hero 3: Legends of Rock mit seinen Herausforderungen mochten. Es sind keine Pop-Songs dabei - das Spiel hat klaren Rock'n'Roll-Einfluss. (...) Einige Artikel [über Guitar Hero 5] sagte, das Spiel sei etwas seelenlos. Diesmal wollen wir mehr dafür tun, der Serie wieder Leben einzuhauchen.«

Rock Axe: einer der neuen InstrumentencontrollerRock Axe: einer der neuen Instrumentencontroller

Guitar Hero: Warriors of Rock soll im Herbst für Xbox 360, PlayStation 3 und die Wii erscheinen. Neben einem ausgebauten Storymodus bietet es exzentrische Instrumente für Fans von ungewöhnlichem Gitarrendesign.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...