Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Gun im Test

Western-Fans kommen zum Start der Xbox 360 auf ihre Kosten.

von Kai Schmidt,
09.02.2006 14:47 Uhr

Der Trapper Colton White begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch den Wilden Westen, um den Mörder seines Adoptivvaters zur Strecke zu bringen und gleichzeitig das Geheimnis seiner Herkunft zu lüften. Die Entwickler von Gun haben sich einige Elemente von GTA und Red Dead Revolver ausgeborgt, um einen action- und abwechslungsreichen Western-Shooter auf die Beine zu stellen. Trotz frei begehbarer Welt und zahlreicher Nebenjobs, die ihr in der Rolle von Colton annehmen könnt, erreicht Gun aber nicht die spielerische Freiheit der Rockstar-Spiele. Vielmehr erwartet euch ein packend inszeniertes Rache-Drama, für das sich einige namhafte Hollywood-Stars wie Thomas Jane, Lance Henriksen oder Kris Kristofferson ins Tonstudio begaben, um den Figuren ihre Stimmen zu leihen. Wer auf Western steht und sich noch in Geduld üben konnte, bekommt mit Gun für die Xbox 360 die beste Version des Spiels. Die Grafik sieht auf den ersten Blick zwar nicht viel besser aus als die der Xbox-Version, doch wer genau hinschaut, entdeckt auf der 360 viel detailliertere Texturen. Wollt ihr mehr über Gun wissen, lest den Test für die anderen Plattformen. Die Xbox-360-Version ist inhaltlich identisch.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.