Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Halo 2 im Test

Der Herr des Rings kehrt zurück. Ob sich das lange Warten auf den nächsten Einsatz der grünen Killermaschine gelohnt hat?

von Henry Ernst,
07.08.2006 13:13 Uhr

Mitarbeiter gesucht: »Sie wollen fremde Welten sehen, Kontakt mit exotischen Lebewesen knüpfen und nebenbei die Frauen mit einer schicken Uniform beeindrucken? Dann sind sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir suchen motivierte Männer und Frauen, die sich einer außerirdischen Bedrohung entgegenstellen. Neben einer Uniform und abwechslungsreichen Aufgaben bekommen sie bei uns die Möglichkeit, Nahkampferfahrungen zu sammeln und mit schwerem Gerät zu hantieren. Die Stelle ist sofort frei. Eine abgeschlossene Schulbildung oder andere Qualifikationen sind nicht erforderlich! Fragen bezüglich Altersvorsorge, Weihnachtsgeld und Bezahlung werden nach Beendigung ihres Einsatzes geklärt.« Würdet ihr euch auf eine solche Stellenanzeige melden? Wahrscheinlich nicht. Allerdings gibt es jemanden, auf den das Anforderungsprofil passt. Er ist ätzend grün, so klobig wie ein VW Golf aus den neunziger Jahren und hat noch nicht bemerkt, dass verspiegelte Helmvisiere höchstens noch beim Mofa-Club in Hintertupfingen angesagt sind. Fans der Serie wissen natürlich, von wem hier die Rede ist, denn der Master Chief spielt auch in Halo 2 wieder die Hauptrolle

Angriff der Allianz

Nach der Zerstörung der Ringwelt Halo ist die Allianz nicht wirklich gut auf die Menschheit zu sprechen und beschließt, die zweibeinige Bedrohung ein für alle Mal auf die Liste ausgestorbener Arten zu setzen. Im Gegensatz zu ihrem Auftreten in Halo ist die Allianz jetzt allerdings nicht nur eine rätselhafte Ansammlung von Außerirdischen, sondern wird euch in vielen Zwischensequenzen näher vorgestellt. So erfahrt ihr zum Beispiel, was nach der Zerstörung Halos mit dem zuständigen Allianz-Kommandanten passiert oder bekommt die religiösen Hintergründe des Feldzuges gegen die Menschheit präsentiert. Insgesamt eröffnet euch die Erzählweise von Halo 2 teilweise eine völlig neue Perspektive. Um den finsteren Plänen der Allianz einen Riegel vorzuschieben, unternehmt ihr eine Reise durch 14 Level, die euch nicht nur auf die Erde, sondern auch durch Dschungel-Ruinen und die endlosen Gänge einer Raumstation bis hin zu den schneebedeckten Hügeln eines fernen Planeten führt. Halo 2 wird in der klassischen Ego-Perspektive gespielt, die Steuerung wurde 1:1 aus dem Vorgänger übernommen. Die Laufrichtung bestimmt ihr mit dem linken Analogstick, Blickrichtung und Zielkreuz werden mit dem rechten Stick ausgerichtet. Um eine Waffe abzufeuern, drückt ihr die rechte Schultertaste, Granaten schickt ihr per »L«-Taste auf die Reise. Der Master Chief kann maximal zwei Waffen bei sich tragen, die mit der »X«-Taste gewechselt werden. Neue Wummen (menschliche und außerirdische) sammelt ihr auf dem Schlachtfeld ein oder »borgt« sie per »X« von euren Marine-Kameraden. Im Gegensatz zum ersten Teil hat sich in puncto Waffenhandhabung allerdings etwas geändert. Der Master Chief ist jetzt nämlich in der Lage, zwei Waffen gleichzeitig zu benutzen. Leider bringt die gesteigerte Feuerkraft zwei Nachteile mit sich. Wer zwei Knarren abfeuert, hat keine Hand mehr frei, um Granaten zu werfen und muss damit leben, dass die Zielgenauigkeit durch den doppelten Rückstoß etwas leidet. Leider lassen sich nicht alle der insgesamt 14 Waffen miteinander kombinieren, sperrige Kaliber wie der Raketenwerfer und das Scharfschützen-Gewehr können nur einzeln eingesetzt werden.

1 von 7

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...