Halo 3 - Bungie rät von Installation ab - NXE und Halo 3 vertragen sich nicht ganz

Bungie empfiehlt, Halo 3 nicht über NXE auf der Festplatte zu installieren.

von Daniel Feith,
20.11.2008 12:33 Uhr

Eines der Features der neuen Xbox 360-Firmware New Xbox Experience ist, dass man komplette Spiel-DVDs auf die Festplatte der Xbox 360 kopieren kann. Vorteil: die Spiele laden schneller und die Konsole röhrt nicht mehr wie eine Turbine, weil keine Daten mehr von der DVD gelesen werden müssen.

Halo 3 profitiert allerdings nicht von der möglichen HDD-Installation - ganz im Gegenteil. Verschiedene User beklagten sich im Netz über längere Ladezeiten, nachdem sie den Bungie-Shooter auf ihrer Festplatte installiert hatten. Bungie hat das Problem analysiert und auf ihrer eigenen Homepage erklärt, warum man Halo 3 lieber von DVD spielen sollte.

Halo 3 lagert Maps aus dem Spiel auf einen speziellen Bereich der Festplatte, die sogenannte Utility Partition, aus. Dieser Cache-Prozeß wurde ursprünglich entwickelt, um Zugriffe auf die DVD zu minimieren. Da Halo 3 allerdings nicht erkennt, ob es sich auf DVD oder einer Festplatte befindet, kopiert es die Maps auch dann auf die Platte wenn es selbst auf dieser installiert ist. Die zusätzliche Cache-Funktion bremst das System als Folge aus, da der Lese-/Schreibkopf der Festplatte nun die doppelte Arbeit hat.

Bungie entschuldigt sich hierfür, rechtfertigt sich aber mit dem Hinweis, dass Halo 3 ausgeliefert wurde, bevor die neuen Features von NXE bekannt waren. Ob eine optimierte Installation per Patch nachgereicht wird, ist eher unwahrscheinlich. Bungie will sich lieber auf die Entwicklung zukünftiger Titel Wie Halo 3: Recon konzentrieren, statt Ressourcen auf diesen, nicht ganz risikofreien Patch zu verschwenden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...