Halo 5 - Das macht das neueste Update mit der Kampagne

Mit dem »Ghosts of Meridian«-Update wurde nicht nur der Multiplayer-Modus von Halo 5 erweitert, auch die Kampagne wurde ein wenig angepasst. Wir stellen die Änderungen vor.

von Tobias Veltin,
28.04.2016 16:30 Uhr

Halo 5: Guardians - Test: Alte Stärken, alte Schwächen Halo 5: Guardians - Test: Alte Stärken, alte Schwächen

Halo 5: Guardians erschien im Oktober 2015, seitdem gab es bereits zahlreiche kostenlose Erweiterungen für den Multiplayer-Modus, darunter etwa den Karteneditor Forge und etliche kostenlose Maps sowie REQ-Gegenstände. Zu behaupten, die Singleplayer-Kampagne wäre durch das neueste Update »Ghosts of Meridian« ebenfalls erweitert worden, wäre zwar falsch, immerhin wurden aber einige Anpassungen gemacht.

Das betrifft vor allem den Schwierigkeitsgrad von Halo 5. Einige Spieler hatten sich zum Beispiel beklagt, dass einige Stellen oder Gegner zu schwer bzw. zu einfach wären. Diesen Problemen hat sich Entwickler 343 jetzt angenommen und die folgende. Fixes an der Kampagne vorgenommen. Eine komplette Auflistung lest ihr in diesem Entwicklereintrag auf halowaypoint.com.

  • Schwierigkeitsgrad im Zwei-Spieler-Koop wurde leicht verringert
  • Single-Player-Schwierigkeitsgrad wurde etwas erhöht
  • Angriffe des Eternal Warden kann leichter ausgewichen werden, sein Laser ist nicht mehr so stark zielsuchend
  • Angriffe von der Vorderseite fügen dem Warden mehr Schaden zu
  • Reduzierte Effektivität von gegnerischen Storm Rifles, Suppressors und Light Rifles
  • Covenant-Eliten sind etwas widerstandfähiger
  • Crawler-Kills bewirken Gebietsschaden auf umstehende Gegner
  • Computergesteuerte Turret-Schützen im Warthog sterben nicht mehr so schnell
  • Wer von einer Plasmagranate erledigt wird, kann nicht wiederbelebt werden

Durch die Änderungen wird vor allem der Kampf gegen die drei Ewigen Wärter gegen Ende des Spiels deutlich vereinfacht, der bei vielen für extrem Frustattacken gesorgt hat, außerdem werden so einige Fahrzeugsequenzen entschärft.

Wir haben nach dem aufgespielten Update ein paar Missionen auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden gespielt und können die Änderungen bei genauer Beobachtung durchaus feststellen.

Vor allem die Duelle mit den Covenant sind jetzt wieder etwas fordernder, der Schwierigkeitsgrad für Solospieler zieht schon in der ersten Mission erfreulich an - zumindest, wenn man auf Heldenhaft oder Legendär spielt.

Angenehm ist auch, dass man die Wärter jetzt endlich auch von der Vorderseite erledigen kann, auch wenn es dafür weiterhin viel Munition braucht. Auch wenn es den meisten Spielern nicht auffallen dürfte - durch das neueste Update wirkt die Kampagne ausbalancierter als bisher.

Sind euch die Balance-Anpassungen in der Kampagne aufgefallen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Alle 72 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...