Halo 5: Guardians - Preise der Mikrotransaktionen bekannt

Für die sogenannten REQ-Packs in Halo 5: Guardians werden zwischen 1,99 und 2,99 US-Dollar fällig. Allerdings sind die Inhalte auch im Spiel selbst erspielbar.

von Tobias Ritter,
12.10.2015 11:08 Uhr

343 Industries hat weitere Details zu den Mikrotransaktionen in Halo 5: Guardians verraten.343 Industries hat weitere Details zu den Mikrotransaktionen in Halo 5: Guardians verraten.

Dass es in Halo 5: Guardians Mikrotransaktionen geben wird, ist bereits seit einigen Wochen bekannt. Nach anfänglicher Kritik versuchte der Entwickler 343 Industries die Fans zu beruhigen, indem man betonte, sogenanntes Pay2Win durch bestimmte Gameplay-Systeme zu unterbinden.

In einem neuen Blog-Eintrag geht das Entwicklerteam nun ein weiteres Mal auf das Thema Mikrotransaktionen ein und verrät erstmals auch die Preisgestaltung der REQ-Packs. Die sind in Bronze, Silber und Gold unterteilt und lassen sich auch durch In-Game-Währung kaufen. So kostet das Bronze-Paket etwa 1.250 RP. Für die Silber- (5.000) und Gold-Pakete (10.000) wird entsprechend mehr fällig.

Im Schnitt können Spieler den Entwicklern zufolge rund 2.000 RP pro Warzone-Match verdienen. Zum Spielstart bekommt außerdem jeder Spieler einmalig 7.500 RP.

Alternativ lassen sich zwei der drei REQ-Packs aber auch für Echtgeld kaufen. Dann werden 1,99 (Silber) oder 2,99 US-Dollar (Gold) fällig. Darüber hin aus gibt es noch ein sogenanntes Warzone-REQ-Bundle kaufen, in dem sieben Wochen lang pro Woche zwei Premium-REQ-Packs enthalten sind. Kostenpunkt: 25 US-Dollar. Allerdings ist das Premium-Paket auch in den Premium-Bundles von Halo 5 enthalten.

Alle 129 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...