Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Halo Wars

Ein nichtssagender Trailer, ein paar Artworks – mehr gab es bisher von Halo Wars nicht zu sehen. Wir haben uns mit Ensemble getroffen, um das zu ändern.

von Markus Schwerdtel,
12.07.2007 10:50 Uhr

Was haben id Software und die Ensemble Studios gemeinsam? Eigentlich nix, die einen machen wilde Ballerspiele wie Doom 3, die anderen eher gediegene Strategiekost wie Age of Empires 3. Und doch gibt es eine Verbindung: Designer Graeme Devine produzierte für id Quake 3 Arena, jetzt kümmert er sich bei Ensemble um das Konsolen-Strategiespiel Halo Wars. Gemeinsam mit dem Age of Empires-Veteranen Chris Rippy hat uns Graeme auf der E3 die neueste Version von Halo Wars gezeigt.

Der Geist des Feuers

Die Geschichte von Halo Wars spielt 20 Jahre vor den Ereignissen in Halo, also im Jahr 2531. Ihr seid mit dem Schiff Spirit of Fire unterwegs, um besetzte Welten von den Covenant zu befreien oder umgekehrt Invasionen abzuwehren. „Das gibt uns die Möglichkeit, viele unterschiedliche Planeten zu besuchen“, erklärt Graeme. Das tut er dann auch und startet die Demonstration. Unsere Mission beginnt mit einem Flug durch eine fantastische Schlucht. In der Mitte schwebt ein Halo-typisches Drop Ship, es wird eskortiert von zwei Seahawk-Jägern. „Die gab es in Halo bisher nicht, die mussten wir – in Zusammenarbeit mit Bungie – erst erfinden“, sagt Graeme. Ziel des Transports ist eine kleine UNSC-Basis an einem Seeufer, die dringend Verstärkung braucht. Nach der Landung zeigt uns Graeme die sehr detaillierte Basis: Auf dem Flughafen winken Lotsen mit Schildern, hinter der Kaserne machen Soldaten Liegestütze. Und aus Raketensilos quillt gefährlich wirkender Rauch. Passend zur hübschen Grafik fällt uns die gelungene Musik auf, die diese Szene untermalt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...