Hat Xbox 360 Schuld an Obliviion-Verschiebung?

von Andre Linken,
27.12.2005 13:55 Uhr

Bisher nur ein Gerücht, aber interessant ist es allemal: Laut einem Bericht des spanischen Magazins players4players ist die Xbox 360 indirekt an der Verschiebung des Rollenspiels Elder Scrolls 4: Oblivion beteiligt. Laut angeblich firmennahen Quellen hatte Bethesda Softworks das Spiel bereits fertiggestellt. Doch da die Entwickler bei der Ankunft der Xbox 360 Dev-Kits bemerkten, dass die Konsole mehr Leistung bietet als zunächst angenommen, wollten sie mehr Zeit in die Optimierung der Grafik stecken. Da jedoch von Anfang an ein gleichzeitiger Release beider Versionen geplant war, verschob sich zwangsläufig auch die PC-Variante.

Ein offizielles Statement zu diesem Gerücht steht bisher allerdings noch aus.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.