HD-Video - Entscheidung im Formatkrieg?

Wer macht das Rennen?

von GameStar Redaktion,
05.01.2008 16:24 Uhr

Warner Studios, der weltgrößte Verkäufer von DVD-Filmen, hat bekannt gegeben, nur noch bis Mai 2008 Film auf HD-DVD zu verkaufen und dann exklusiv in das blu-ray-Lager zu wechseln. Die Möglichkeit eines Umstiegs auf HD könnte verpasst werden, wenn die Verwirrung auf dem Markt noch länger andauere, so Warner-Chef Barry Meyer. 60% aller verkauften Warner-HD-Filme in den USA waren bereits im blu-ray-Format, in der restlichen Welt war der Abstand zu HD-DVD noch größer. Ausschlaggebend waren auch die starken Verkäufe von blu-ray-Playern im 4. Quartal 2007.

Anaylsten wie Rich Greenfield von Pali Capital gehen nun davon aus, dass HD-DVD einen schnellen Tod vor sich hat. Währenddessen hat die HD-DVD-Group die Pressekonferenzen und 1:1-Meetings auf der CES abgesagt, um die Auswirkungen des Schritts von Warner zu diskutieren. Von Toshiba war zu hören, dass Warners Entscheidung eventuell einen Vertragsbruch darstellen könnte.


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.