HD-Video - Fällt die Entscheidung im Handel?

Blu-ray gegen HD-DVD.

von GameStar Redaktion,
10.01.2008 13:52 Uhr

Wie Vertreter mehrerer Handelsketten in den USA laut Reuters erklärten, ist der Formatkrieg noch nicht vorbei. So ist Steve Eastman, Vizepräsident von Target Corp, der Meinung, dass die Kunden nicht in den HD-Markt einsteigen werden, solange es in der Öffentlichkeit noch immer zwei konkurrierende Formate gebe. Erst wenn es endgültig nur noch ein Format gebe, würden die Kunden nicht mehr abwarten. Ähnlich sieht das Gary Severson von Wal-Mart. Er hofft, dass sich die Situation bis Weihnachten 2008 geklärt hat und das Hin und Her aufhört. Aber es sei sich nicht sicher, dass dies auch der Fall sein werde.

Andere Ketten wie Best Buy und Circuit City Stores wollen weiterhin HD-DVD und blu-ray anbieten, auch wenn sie der Meinung sind, dass die Entscheidung von Warner ein Schritt hin zu nur noch einem Format sein könnte. Aber selbst dann erwartet man, dass man die Kunden erst noch von den Vorteilen von HD überzeugen müsse. Da helfe es, wenn man sagen könne, hier ist der HD-Fernseher, hier der HD-Player und da das Medium zum Abspielen, ohne dabei verschiedene Formate zu haben.

Amazon hingegen interessiert der Formatkrieg anscheinend relativ wenig. "Wir müssen keine Wahl treffen", so Paul Ryder, Vizepräsident von Amazon. Amazon versucht, eine möglichst breite Auswahl zu bieten. Da man keine Lagerräume benötige, ginge auch nie der Platz aus.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.