HD-Video - Warner mit Geld zum Wechsel gedrängt?

Sind Gelder geflossen?

von Andre Linken,
16.01.2008 13:57 Uhr

Wie Don Lindich in der Pittsburgh Post-Gazette schreibt, hat sich der Formatkrieg hinter den Kulissen womöglich durch massive Zahlungen von Sony an Fox und Warner entschieden. So wäre Fox fast schon wegen Produktionsproblemen bei blu-ray in das HD-DVD-Lager gewechselt, hätte aber vorher nach Gesprächen mit Sony 120 Millionen Dollar für den Verbleib bei blu-ray erhalten.

Nachdem der Wechsel von Fox zu HD-DVD gescheitert war, erhielt auch Warner laut Lindich 500 Millionen Dollar, um exklusiv in der blu-ray-Lager zu wechseln. Sollten diese Informationen zutreffen, waren wohl während des ganzen Formatkrieges weder das Format selbst noch die Verkaufszahlen oder Produktionsprobleme entscheidend, sondern schlicht finanzielle Zuwendungen.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.