Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Heavy Rain - Preview für PlayStation 3

Spiel oder Film zum Mitklicken? Was können wir von Quantic Dreams Psychothriller erwarten?

von Gamepro Redaktion,
07.09.2009 16:42 Uhr

Entscheidungen spielen im Leben eines jeden Menschen eine wichtige Rolle. Je nachdem, ob man die Richtige oder die Falsche trifft, zieht das immer Konsequenzen nach sich. In Heavy Rain trefft ihr laufend Entscheidungen, die mitunter schwerwiegende Folgen haben. Durch eure Handlungen beeinflusst ihr vier Personen, die auf der Suche nach dem sogenannten Origami-Killer sind. Der FBI-Ermittler Norman Jayden und die Journalistin Madison Paige sind bereits bekannt. Auf der Gamescom in Köln präsentierte Sony den dritten spielbaren Charakter: Scott Shelby, einen Privatdetektiv.

Showdown im Supermarkt

Auf der Suche nach Hinweisen zu den Morden des Origami-Killers befragen wir in der Rolle des Detektivs den Inhaber eines Supermarktes, dessen Sohn zum Opfer des Mörders wurde. Der Ladenbesitzer schweigt jedoch, also geben wir auf. In der folgenden Zwischensequenz beschließt Shelby, sich noch ein Asthmaspray zu kaufen. Plötzlich ändert sich die Situation dramatisch: Ein Räuber stürmt den Markt und hält dem Besitzer die Pistole unter die Nase. Wir müssen reagieren -- aber wie? Wir entschließen uns, den Täter zu überwältigen. Dazu pirschen wir uns von hinten an den bewaffneten Gangster heran, stellen uns aber zu ungeschickt an: Als wir uns per Quicktime-Event eine Flasche als Waffenersatz greifen wollen, fällt sie zu Boden und der Verbrecher wird auf uns aufmerksam.

» Vorschau-Video zu Heavy Rain von der gamescom anschauen

Shelby versucht es nun mit Verhandlungsgeschick, und wir entscheiden uns für eine der eingeblendeten Dialogmöglichkeiten. Unser Versuch, die Situation zu entspannen, schlägt fehl und der Räuber droht, den Ladenbesitzer zu erschießen. Wir nutzen einen Moment der Unachtsamkeit und stürzen uns auf den Übeltäter. Im folgenden Gerangel kommt die Sixaxis-Steuerung zum Einsatz: Wir reißen den Controller hoch, um dem bewaffneten Strolch einen Hieb zu versetzen -- nach kurzem Kampf ist der Kerl überwältigt. Zum Dank hilft uns der Ladenbesitzer mit wertvollen Informationen weiter.

Viele Wege führen zum Ziel

Das war nur eine von unzähligen Möglichkeiten, die angespannte Situation zu meistern. Hätten wir die Flasche nicht fallen gelassen, könnten wir sie dem Räuber über den Schädel ziehen. Wären wir klammheimlich zur Hintertür raus, müssten wir auf die Aussage des Ladenbesitzers verzichten. Geradliniges Losstürmen wiederum kann dazu führen, dass der Geschäftinhaber oder Shelby erschossen werden. In Heavy Rain können nämlich auch Hauptfiguren sterben, ihr müsst die Jagd auf den Origami-Killer dann ohne sie fortsetzen. Heavy Rain ist ein weiterer Schritt in Richtung interaktiver Film. Ob das Experiment gelingt, hängt davon ab, wie abwechslungsreich das Spiel wird und wie sich eure Entscheidungen tatsächlich auf den Verlauf der Geschichte auswirken.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...