ID@Xbox - Indie-Entwickler haben Zugriff auf Unity-Engine

Die Entwicklerstudios, die am ID@Xbox-Programm von Microsoft teilnehmen, haben ab sofort kostenlosen Zugriff auf die Unity-Engine.

von Andre Linken,
18.08.2014 11:04 Uhr

Indie-Entwickler, die an dem ID@Xbox-Programm von Microsoft teilnehmen, haben für ihre Xbox-One-Projekte ab sofort kostenlosen Zufgriff auf die Unity-Engine.

Dies gab die Firma Unity jetzt in ihrem offiziellen Blog bekannt. Demnach handelt es sich dabei um die Version 4.3 der Unity-Engine. In der Zukunft soll sogar die Version 5.0 zur Verfügung stehen.

»Unity 5.0 wird letztendlich unsere empfohlene Version für alle Xbox-One-Entwickler sein. Dennoch werden wir bis ins Jahr 2015 auch weiterhin Updates für die Unity-Version 4.3 des Produkts machen - inklusive XDK-Upgrades. Auf diese Weise wollen wir sicherstellen, dass alle Teams, die bereits mit dieser Version arbeiten, ihre Spiele veröffentlichen können.«

Die Unity-Engine ist mittlerweile weit verbreitet und kam in jüngerer Vergangenheit unter anderem bei dem Action-Adventure Oddworld: Abe's Oddysee – New 'n' Tasty zum Einsatz. Auch das erst kürzlich bei der gamescom gezeigte Jump&Run Ori and the Blind Forest von dem Entwickler Moon Studios basiert auf einer aktuellen Version der Unity-Engine.

gamescom-Trailer von Ori and the Blind Forest 2:01 gamescom-Trailer von Ori and the Blind Forest

Ori and the Blind Forest - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.