Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Impossible Mission im Test

von Markus Schwerdtel,
20.09.2007 17:51 Uhr

Spieler über 30 erinnern sich sicher noch lebhaft an die kalifornischen Edel-Entwickler Epyx, die den einstmals beliebtesten Spielecomputer C-64 immer wieder mit erstklassiger Software versorgten. Ein Paradebeispiel dafür war das Action-Adventure Impossible Mission, von dem es jetzt eine Neuauflage für Sonys PSP (bald auch für DS und Wii) gibt. Damals wie heute hüpft ihr von Robotern verfolgt durch die unterirdische Basis des Bösewichts Elvin Atombender. Veteranen und jüngeren Semestern stehen bei der Neuauflage die Tränen in den Augen. Ersteren aus Nostalgie, Letzteren aus Frustration. Denn während die Optik aufgefrischt wurde (außer ihr wählt den Classic-Modus), ist spielerisch alles auf dem Stand von 1984: Der Held hüpft immer gleich weit und dadurch oft in den Abgrund, die Suche nach Puzzleteilen ist langwierig und -weilig, und obendrein setzt euch ein Zeitlimit zu.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.