Infinity Ward vs. Activision vs. Respawn - Mehr Mitarbeiter wechseln zum neuen Studio

Etliche führende Programmierer kehren Infinity Ward den Rücken und folgen ihren ehemaligen Chefs in ihr neues Studio.

von Daniel Raumer,
23.04.2010 10:19 Uhr

Jason WestJason West

Nach der Entlassung von Vince Zampella und Jason West als Studiobosse bei Infinity Ward brechen jetzt harte Zeiten für das ehemalige Vorzeigestudio an, das mit Call of Duty: Modern Warfare 2 eines der erfolgreichsten Unterhaltungsprodukte überhaupt geschaffen hat.
Nun setzt aber fast eine Art Personalflucht in die neue Firma von West und Zampella ein: Sieben leitende Angestellte haben bereits zu Respawn Entertainment gewechselt. »Respawn Entertainment – the studio formerly known as Infinity Ward« ist man fast versucht zu sagen.

Die Ex-Infinity Ward-Angestellten sind Lead-Desginer, -animators und Environmental Artist, die nach Berichten der Internetseite g4tv.com über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter ihren Wechsel bekannt gegeben haben. Außerdem mehren sich die Gerüchte, dass weitere Mitarbeiter diesem Beispiel folgen.

Damit wird die Zukunft von Infinity Ward immer ungewisser. Noch gehört das Studio zu Activision und der Publisher wird auch nicht müde, zu betonen, dass das Studio seine Arbeit weiter führen wird und an Modern Warfare 3 arbeitet. Allerdings ist die Frage, wie gut das ohne die ehemalige Chefetage funktioniert.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.