Insomniac Games - »Werden wohl keine reinen Singleplayer-Spiele mehr machen«

Das für die Shooter-Serie Resistance bekannte Entwicklerstudio Insomniac Games kann sich derzeit nicht vorstellen, künftig noch reine Singleplayer-Spiele zu machen.

von Andre Linken,
13.09.2012 15:26 Uhr

Fuse soll sowohl Single- als auch Multiplayer-Fans ansprechen.Fuse soll sowohl Single- als auch Multiplayer-Fans ansprechen.

Der Entwickler Insomniac Games - unter anderem für die Shooter-Serie Resistance bekannt - wird künftig wohl keine reinen Singleplayer-Spieler mehr machen. Dies behauptet zumindest der Geschäftsführer Ted Prince in einem Interview mit dem Magazin Gamespot. Die Branche habe sich in den vergangenen Jahren stark verändert und es sei zudem noch nie so einfach gewesen, gemeinsam zu spielen. Es würde ohnehin viel mehr Spaß machen, ein Spiel gemeinsam mit seinem Freund zu erleben.

»Wir können nachvollziehen, dass eine große Anzahl an Spielern ein starkes Interesse an Singleplayer-Erfahrungen hat. Eine Menge von uns Spielern sind an beiden interessiert. Ich liebe Singleplayer-Spiele, liebe aber auch Multiplayer-Spiele. Ich denke, Fuse bietet die Möglichkeit, beides zu genießen, ohne die jeweils andere Seite knapp halten zu müssen.«

Fuse (vormals Overstrike) ist ein Koop-Multiplayer-Shooter für bis zu vier Spieler. Diese können zwischen einem Ex-Söldner, einem Dieb, einem Wissenschaftler und einem ehemaligen Police-Detective auswählen. Gemeinsam bekämpft das Elite-Team eine Terror-Organisation, die die Menschheit auslöschen will. Fuse ist das erste Spiel des Entwicklers Insomniac, dass nicht nur auf der PlayStation, sondern auch auf der Xbox 360 erscheint.

Fuse - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.