Interplay vor dem Aus?

von Heiko Häusler,
03.05.2004 10:39 Uhr

Während Branchenriesen wie EA und Ubisoft auf stark wachsende Umsätze und Gewinne verweisen können (wir berichteten), ist die Lage bei Interplay inzwischen fast hoffnungslos. Nicht einmal die Mitarbeiter können bezahlt werden - laut Interplay belaufen sich die Lohnschulden auf rund 99.000 US-Dollar. Schlimmer für die Zukunft der Firma dürfte allerdings die Tatsache sein, dass die wichtige Dungeons&Dragons-Lizenz nicht mehr finanzierbar ist und daher für weitere Projekte nicht mehr genutzt werden kann. Bleibt als Aktivposten nur noch die Dark-Alliance-Lizenz, die wohl auch entsprechend ausgeschlachtet werden wird. Laut Interplay selbst ist die Lage im Moment existenzbedrohend.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.