Invincible Tiger: The Legend of Han Tao im Test - Review für XBLA

Mit Invincible Tiger: The Legend of Han Tao kommt ein spielbarer Martial-Arts-Film für XBLA.

von Jan Walenda,
28.08.2009 14:50 Uhr

Invincible Tiger: The Legend of Han Tao ist ein augenzwinkernder Eastern-Film zum mitspielen. In dem seitlich scrollenden Comic-Beat’em Up vermöbelt ihr mit dem Titelheld Han Tao Ninjas, Samurais und was der fernöstliche Kampfsport sonst noch so zu bieten hat. Das schnelle Kampfsystem des Arcade-Prüglers ist eingängig, aber schwer zu meistern - im Verlauf des Spiels schaltet ihr immer neue Techniken frei. Dank der kontextsensitiven Umgebung kickt ihr ahnungslosen Gegnern mal eben eine Reisschale ins Gesicht oder lasst ihre Schädel Bekanntschaft mit einem Gong machen.

Mit 15 abwechslungsreichen Schauplätzen, Kämpfen auf mehrern Ebenen und seiner charmant-witzigen Inszenierung ist Invincible Tiger ein Fest für Kung Fu Fans, die nach Arcade-Kost lechzen. Mit einem 3D-fähigen Fernseher oder einer entsprechenden Brille erlebt ihr das Spiel sogar dreidimensional.

Invincible Tiger: The Legend of Han Tao

Preis:

ca. 15 Euro (1200 Punkte)

Spieler:

1 bis 2

HD optimiert:

ja

Speicherplatz:

263,06 MB

Entwickler:

Blitz Arcade

Hersteller:

Namco Bandai America

USK:

ab 12 Jahren

Wertung:

* * * *


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.