Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

iPhone 3G S – Alle Details - Großes Special zum Verkaufsstart

Das iPhone 3G S ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Bei uns erfahren Sie alle Details über das iPhone der dritten Generation. Auch, welche Kosten wirklich die Käufer erwarten.

von Panagiotis Kolokythas,
19.06.2009 13:46 Uhr

Am 8. Juni stellte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC die dritte Generation der iPhones vor: Das iPhone 3G S. Der zusätzliche Buchstabe „S“ steht für „Speed“ (dt. Geschwindigkeit). Mehr Geschwindigkeit bietet das neue iPhone 3G S tatsächlich. Applikationen sollen mehr als doppelt so schnell auf dem neuen iPhone starten. Hinzu kommen Funktionen wie Sprachsteuerung, Verschlüsselung und eine verbesserte Akkulaufzeit. Ebenfalls an Bord ist eine verbesserte Kamera, die nunmehr auch in der Lage ist, Videos aufzuzeichnen.


Das iPhone 3G S wird inklusive dem Betriebssystem iPhone OS 3.0 ausgeliefert. Die neue Fassung der Software kommt mit zahlreichen neue Funktionen, wie „Cut, Copy & Paste“, MMS und eine virtuelle Querformat-Tastatur.

Von der verbesserten Geschwindigkeit sollen alle iPhone-Applikationen profitieren. So starten die Applikationen nicht nur schneller, sondern Apple verspricht bei großen Websites auch einen im Schnitt doppelt so schnellen Aufbau.

Der Prozessor des iPhone 3 GS ist mit 600 MHz getaktet und das Gerät kann auf 256 MByte Arbeitsspeicher zugreifen. Im Vorgängermodell steckte zwar mit dem Samsung S5L8900 zwar auch eine 600-MHz-CPU, deren Leistung war aber 420 MHz gedrosselt. Außerdem besaß das Vorgängermodell nur 128 MByte Arbeitsspeicher.

Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.

Für die Darstellung von 3D-Grafiken nutzt das neue iPhone 3G S den Standard Open GL ES 2.0. Davon profitieren insbesondere Spiele und grafikintensive Applikationen. Das Vorgängermodell unterstützte den 2.0-Standard nicht. Vorteile von Open GL ES 2.0: Es können 3D-Objekte mit Partikel- und Lenselare-Effekten versehen werden. Es wird erwartet, dass die Qualität der Spiele das Niveau der Spiele für Sonys tragbare Spielekonsole PSP erreichen.

Für Entwickler ergibt sich dagegen der Nachteil, dass sie ihre Applikationen sowohl für das neue iPhone 3G S als auch für die Vorgängermodelle anpassen müssen. Mehr und schickerere 3D-Effekte erhöhen außerdem den Entwicklungsaufwand. Es ist also auch mit steigenden Preisen bei Spielen für das iPhone zu rechnen.

Das iPhone 3G S unterstützt 7,2 Mbps HDSPA, was unterwegs für ein schnelleres Surfen sorgt. Im Vergleich zum iPhone 3G verfügt das iPhone 3G S auch über eine verbesserte Akku-Laufzeit. Apple verspricht, dass man mit dem iPhone 3G S bis zu 9 Stunden im Internet surfen kann. Alternativ kann man auch 30 Stunden Musik hören oder 10 Stunden Videos ansehen. Die Laufzeit beim Telefonieren wird mit zwischen 12 Stunden (2g) und 5 Stunden (3g) angegeben.

» Einschätzung: Was bringt das Smartphone als Spieleplattform

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.