iPhone 5 - Mitarbeiter lässt Prototyp in Bar liegen

Mißgeschick oder Marketing-Gag? Wie schon beim iPhone 4 hat ein Apple-Mitarbeiter nun einen iPhone-5-Prototypen in einer Gaststätte vergessen.

von Denise Bergert,
02.09.2011 09:31 Uhr

Während die Branche bereits seit Monaten über die neuen Features von Apples nächstem iPhone-Modell spekuliert, scheint eines der Geräte nun im Umlauf zu sein. Wie das Technik-Magazin CNET berichtet, hat ein Apple-Mitarbeiter einen iPhone-5-Prototypen anscheinend in der Bar Cava 22 in San Francisco vergessen.

Über den integrierten GPS-Sensor hat Apple das Gerät nun zu einem Einfamilienhaus in Bernal Heights, San Francisco verfolgt. Vor dem Gebäude fanden sich schließlich aufgebrachte Apple-Mitarbeiter und die Polizei ein. Der Bewohner leugnete jedoch jegliche Kenntnis von dem Smartphone und ließ die Behörden sogar seine Wohnräume durchsuchen.

Dem Bericht zufolge, soll Apple dem Mann sogar Geld für die Herausgabe des iPhone 5 geboten haben. Das Angebot blieb jedoch fruchtlos - von dem Smartphone fehlt weiterhin jede Spur. Einen ähnlichen Fall gab es bereits beim iPhone 4. Eine frühe Ausführung wurde ebenfalls in einer Bar gefunden und ging schließlich für 5.000 US-Dollar an den Meistbietenden.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.