Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Jahresrückblick 2008 - Kosta und Jakob

Die GamePro-Layouter werfen auch einen Blick zurück auf das Jahr 2008. Die positiven und negativen Eindrücke der Beiden lest ihr in unserem Rückblick.

von Redaktion GamePro,
25.12.2008 10:00 Uhr

Kosta

Meine Top 3-Spiele des Jahres:
Bayern-Hoffenheim, Lyon-Bayern (weil wir gewonnen haben), Bayern-Lyon (weil ich im Stadion war)

Meine Flop 3-Spiele des Jahres:
Alle Bremen-Spiele

Mein Videospielheld des Jahres:
Nino Kerl, weil er die ganzen Gluppschaugenspiele testen musste

Mein Bösewicht des Jahres:
Markus Schwerdtel, weil er Nino dazu verdonnert hat

Unsympathischster Charakter des Jahres:
Der, der die Gluppschaugenspiele gemacht hat

Bestes Messeerlebnis des Jahres:
Die CeBit, bei der ich nicht war

Cleverste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
Einen Ball ins ein Tor schießen (PES 08)

Dümmste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
In dem Tor steht ein Torwart (PES 08)

Beste Animation des Jahres 2008:
Ein Ball geht am Torwart vorbei ins Tor (PES 08)

Merkwürdigste Animation des Jahres 2008:
Ein Ball geht durch den Torwart ins Tor (PES 08)

Große Töne, nix dahinter - Award:
Ich mit dem "Immer-noch-nicht-abgenommen"-Award

Entwicklerstudio des Jahres:
Mein Geheimnis

Entwickler der 2008 alles verbockt hat:
Das auch

Beste Grafik 2008 (technisch):
Meine Little Big Planet Titelstory

Beste Grafik 2008 (künstlerisch):
Meine Little Big Planet Titelstory

Beste Soundcodierung 2008:
Slayer-Konzert im Zenith

Bester Spielesoundtrack 2008:
Guitar Hero - Slayer Edition

Hype, dem ich zum Opfer gefallen bin:
Weihnachten

Hype, der an mir vorbeigezogen ist:
Kurzhaarfrisuren

Größte Überraschung 2008:
Ich hab einen Arbeitsplatz

Mein Lieblings-Downloadspiel des Jahres:
Mach ich nicht

Das hätte ich lieber nicht heruntergeladen (Anti-Download):
Eben drum

Achievement / Trophy des Jahres:
Meine Kaffeemaschine hat Jakob

Online-Spiel des Jahres:
Was kostet, macht keinen Spaß - was keinen Spaß macht, ist kein Spiel

Mein Geheimtipp des Jahres:
Brettspiele wie Schach, Mühle, Halma

3 Spiele die ich vermisst habe:
Bayern-Kaiserslautern, Bayern-Nürnberg, Bayern-Mainz

Top 3-Ärgernisse:
Jakob, Bernd und Markus

Blu-ray des Jahres:
Nosferatu, Originaversion aus dem Jahr 1922

Buch des Jahres:
Sparbuch

Was mich 2008 am meisten genervt hat:
Diese Fragen

Was mich 2008 am meisten überrascht hat:
Daniel Feith

Davon will ich 2009 mehr:
Geld

Das kann mir 2009 gestohlen bleiben:
Schulden

Gute Vorsätze 2009:
Mehr Geld verdienen

Schlechte Vorsätze 2009:
Mehr Schulden machen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.