Jowood: Finanzvorstand verläßt die Firma

von Heiko Häusler,
16.03.2005 09:12 Uhr

Das Krisenmanagement bei Jowood geht weiter. Nach der Bekanntgabe der aktuellen, tiefroten Zahlen wird Finanz- und Entwicklungsvorstand Dr. Michael Pistauer den österreichischen Publisher nach der nächsten Hauptversammlung am 20. April dieses Jahres verlassen. Die Entscheidung zum Verlassen der Firma sei von ihm schon 2004 getroffen worden. Nach Informationen des Branchenblattes MCVgamesmarkt seien "erhebliche Entschuldung, Herstellung und Stärkung der Eigenkapitalbasis, Reduktion der Personal- und Sachkosten sowie die Neustrukturierung der Entwicklung" die Ziele Pistauers gewesen - die zum Ende des letzten Jahres umgesetzt worden seien. Dennoch machte Jowood im letzten Geschäftsjahr rund 22 Millionen Euro Miese.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.