Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Just Cause

Ob das Spiel seinem vollmundigen Titel gerecht wird und euch einen triftigen Grund liefert, um euch den actionreichen Tropenurlaub für diesen Herbst vorzumerken, ergründet unsere Vorschau.

von Redaktion GamePro,
14.06.2006 17:29 Uhr

Es ist etwas faul im Inselstaate San Esperito: Was nützt den Inselbewohnern der Palmenstrand, das kristallklare Wasser und der tropische Regenwald direkt vor der Haustür, wenn sie nicht in Freiheit leben können? Salvador Mendoza kontrolliert mit einer Militärdiktatur die 52 Provinzen der Bananenrepublik. Hier kommt ihr ins Spiel und übernehmt die Rolle von Rico Rodriguez, der zunächst per Fallschirm und allein auf San Esperito landet. Ähnlich wie bei den Spielen der GTA-Reihe geht es darum, Missionen mit eurem schwarz gewandeten Helden, der auch aus der 80er-Jahre-Serie Miami Vice stammen könnte, zu bestreiten. Dabei steuert ihr Rico aus der gewohnten Verfolger-Perspektive und bewegt euch frei auf der Insel umher. Wie aus Rockstars Spielserie bekannt, erhaltet ihr eure Missionen direkt im Gespräch mit anderen Charakteren. Durch ein Zufallssystem sollen euch mehr als 300 verschiedene Mini-Missionen zur Auswahl stehen. Einen Großteil des Hauptplots verbringt ihr aber mit dem Befreien von Dörfern. Euer erster Auftraggeber lebt in einem übergroßen Wohnwagen und ist ein Vertreter der so genannten «Agency», welche die Militärdiktatur mit eurer Hilfe stürzen möchte. Gleichzeitig ist der Wohnwagen auch Startpunkt vieler Missionen, denn hier könnt ihr abspeichern und erhaltet neue Waffen und Munition. Im Laufe des Spiels dürft ihr auch Aufträge eines Drogenkartells annehmen oder die Rebellenarmee unterstützen.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.