Just Cause

Viva la Revolución! Wir kämpfen uns für euch durch die Inselwelt San Esperito und sorgen für jede Menge Aufruhr.

von Benjamin Blum,
20.09.2006 17:11 Uhr

Im Internet sind Abkürzungen sehr beliebt: Wenn über Spiele diskutiert wird, werfen die Insider geradezu mit Kürzeln um sich. Ein solches gibt es auch für die Kategorie von Action-Spiel, zu der Just Cause gehört: OWG. Diese drei Buchstaben stehen für »Open World Game«, was so viel wie »Titel mit offener Spielwelt heißt«. Gemeint sind Spiele der Marke GTA oder Mercenaries, in denen ihr nicht von Level zu Level geschubst werdet, sondern ein weitläufiges Areal ohne Begrenzungen oder Zeitdruck erkundet. Auch San Esperito, der Schauplatz von Just Cause, ist solch eine offene Spielwelt. Dort gibt es einiges zu tun, denn in dem südamerikanischen Inselstaat ist ein skrupelloses Militärregime unter der Führung von Salvador Mendoza an der Macht. Doch Hoffnung naht in Form des Geheimdienstes »Agency«: Sie schicken den Agenten Rico Rodriguez, um das Regime zu stürzen und Demokratie zu bringen – und zwar mit allen Mitteln. Um euch einen Vorgeschmack zu geben, wie das abläuft, haben wir eine fast fertige 360-Version für euch angespielt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...