Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Kane & Lynch: Dead Men

Die Macher von Hitman und Freedom Fighters entführen euch in einen Thriller für Erwachsene, in dem neben harter Action auch noch eine verzwickte Story die Hauptrolle spielt.

30.08.2006 11:20 Uhr

Manchmal sind es nur kleine Augenblicke, die unser komplettes Leben und alles, wofür wir gearbeitet haben, auf den Kopf stellen. Dann bleibt von einem erfüllten Dasein nur ein schmerzhafter Scherbenhaufen übrig. In Kane & Lynch: Dead Men begegnen wir gleich zwei Menschen, deren Leben aus den Fugen geraten ist. Kane, der eine Hauptcharakter des Spiels, ist zweifacher Familienvater, Ehemann und zuverlässiger Arbeiter. Sein Job als Berater für große Firmen ermöglicht ihm ein angenehmes, sorgenfreies Leben. Eines Tages bricht die Idylle zusammen: Sein Sohn findet im Schlafzimmer der Eltern eine Pistole. Er spielt damit herum und erschießt sich selbst. Kanes Frau macht ihren Mann für die Tragödie verantwortlich und lässt ihn mit seiner Trauer zurück. Kane schließt sich daraufhin der Mafia-Organisation »The Seven« an, für die er 13 Jahre in Venezuela die Drecksarbeit erledigt. Sein letzter Auftrag geht schief. Kane wird von amerikanischen Behörden gefasst und zum Tode verurteilt.

Lynch, den zweiten Hauptcharakter, ereilt ein ähnlich tragisches Schicksal: Im Alter von 40 Jahren leidet der glückliche Ehemann und Lagerarbeiter plötzlich an Schizophrenieanfällen. Er wird immer aggressiver und fällt in gelegentliche Blackouts. Eines Tages kommt Lynch von der Arbeit nach Hause und findet seine Frau ermordet im Schlafzimmer vor. Wer hat die Tat begangen? War er es vielleicht selbst? Lynch kann sich an nichts erinnern. Für die Polizei ist der Fall hingegen klar – er hat seine Frau ermordet und wird deswegen ebenfalls zum Tode verurteilt. Im Gefangenentransport zum Todestrakt begegnen sich die beiden Charaktere ...

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.