Kickstarter - Gaming-Projekte 2015 wieder im Aufwind

Kickstarter hat sich 2015 wieder erholt: Nach dem Spendeneinbruch im Jahr 2014 hat die Games-Branche letztes Jahr wieder deutlich mehr Unterstützung auf der Crowd-Funding-Plattform erhalten.

von Tobias Ritter,
15.01.2016 12:38 Uhr

Videospielkampagnen auf Kickstarter haben 2015 wieder deutlich mehr Geld eingespielt als im schwachen Vorjahr.Videospielkampagnen auf Kickstarter haben 2015 wieder deutlich mehr Geld eingespielt als im schwachen Vorjahr.

Im Jahr 2015 haben 480.382 Unterstützer insgesamt 46.177.705 US-Dollar für Videospiel-Kampagnen auf der Crowd-Funding-Seite Kickstarter bereit gestellt. Das haben die Betreiber des populären Schwarmfinanzierungsportals nun bekannt gegeben.

Damit nimmt das Crowd-Funding innerhalb der Spielebranche nach dem eher enttäuschenden Jahr 2014 wieder Fahrt auf: Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Investitionssumme fast verdoppelt. Auch die Anzahl der Projekt-Unterstützer ist wieder deutlich angewachsen.

Insgesamt wurden 2015 7.466 Spiele-Kampagnen auf Kickstarter gestartet. 30 Prozent davon waren am Ende erfolgreich. Das meiste Geld haben Shenmue 3 mit 6,3 Millionen und Bloodstained mit 5,5 Millionen US-Dollar eingespielt.

Der Spendeneinbruch im Jahr 2014 war laut Kickstarter übrigens auf das Fehlen größerer Blockbuster-Kampagnen zurückzuführen.

Insgesamt kam die Games-Sparte, zu der auch Brettspiele zählen, 2015 auf 144,4 Millionen US-Dollar von mehr als 978.000 Unterstützern. 2014 waren es noch 89,1 Millionen US-Dollar.

Die Kickstarter-Debatte - Machen die großen Publisher alles kaputt? Die Kickstarter-Debatte - Machen die großen Publisher alles kaputt?

Die schlimmsten Kickstarter-Fails - Talk: Diese Projekte wurden nichtmal von Freunden unterstützt Die schlimmsten Kickstarter-Fails - Talk: Diese Projekte wurden nichtmal von Freunden unterstützt


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...