Killzone Mercenary - Release-Termin des Ablegers für PS Vita (Update: Release vorgezogen)

Am 17. September erscheint der PS-Vita-exklusive Ego-Shooter Killzone Mercenary. Sony hat zudem neues Bildmaterial zum Spiel veröffentlicht und verrät Details zur Kampagne und dem Multiplayer-Modus. Update: Sony hat den Release nun um zwei Wochen auf den 4. September vorgezogen.

von Tony Strobach,
31.01.2013 14:15 Uhr

Update 19. Mai: Der Ego-Shooter Killzone Mercenary wurde verschoben. Das ist durchaus eine gute Nachricht, da der PlayStation Vita-exklusive Ableger der Killzone-Reihe nun knapp zwei Wochen früher in den hiesigen Händlerregalen stehen soll. Neuer Termin ist damit der 4. September 2013. Im selben Atemzug stellte man auf dem offiziellen PlayStation-Blog zudem die beiden Vorbesteller-Pakete vor, die bei »teilnehmenden Händlern« (genauer wurde man noch nicht) angeboten werden sollen.

Paket Nummer 1 enthält »Blackjacks Aktentasche«, welche 48 Stunden doppelte Erfahrungspunkte für Verträge, Boni und Auszahlungen sowohl in der Kampagne als auch im Mehrspieler-Modus gewährt. Dazu kommen zusätzliche Vekta-Dollar zum Spielstart. Paket Nummer 2 hingegen enthält das Leichte Maschinengewehr ISA M224-A1.

Gameplay-Trailer zu Killzone Mercenary Gameplay-Trailer zu Killzone Mercenary

Ursprüngliche Meldung: Über den offiziellen PlayStation-Blog gab Sony jetzt bekannt, dass der Ego-Shooter Killzone Mercenary am 17. September 2013 erscheinen wird. Der Titel wird vom Entwickler Guerrilla Cambridge (vormals Sony Cambridge) exklusiv für Sonys Handheld-Konsole PSVita entwickelt.

Mercenary spielt kurz nach den Geschehnissen des ersten Killzone. Als Söldners Arran Danner erledigt der Spieler Aufträge für die beiden verfeindeten Parteien ISA und Helghan. Als Söldner ergreift man selbst jedoch keine Partei – ausschlaggebend ist lediglich das Geld, das die Parteien für die jeweiligen Aufträge bieten. Dadurch soll der Spieler in der Lage sein viele bekannte Szenen aus der Killzone-Reihe nochmal aus einer anderen Perspektive erleben zu können.

Die Kampagne von Killzone Mercenary soll aus insgesamt neun Missionen bestehen, die jeweils eine gute Stunde Spielzeit bieten sollen. Der Multiplayer Modus soll trotz Handheld-Plattform eine umfassende Mehrspieler-Erfahrung bieten und mit bis zu acht Spielern auf sechs verschiedenen Karten spielbar sein. Der Multiplayer selbst wird in drei Modi gespielt, von denen einer der bekannte »Warzone«-Modus ist.

Der Spieler sammelt sowohl in der Kampagne, als auch im Multiplayer-Modus Geld, das auf ein gemeinsames Konto geht. Mit diesem Geld kann dann der eigene Charakter mit neuer Ausrüstung verbessert werden. Sony verspricht auch die Steuerung für die PSVita zu optimieren, die Eingabe über die Dualsticks zu verbessern und die Touch-Bedienung für den Nahkampf zu nutzen. Über den Lage-Sensor der Handheld-Konsole sollen Spieler mit Scharfschützengewehren präzise zielen können. Mercenarys soll außerdem die gleiche Engine nutzen, die in Killzone 3 auf der Playstation 3 zum Einsatz gekommen ist.

Alle 9 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...