Killzone: Shadow Fall - Entwickler-Maßnahmen zur Lag-Reduzierung

Der Entwickler Guerrilla Games gibt Maßnahmen bekannt, mit deren Hilfe das Team die Lags im Shooter Killzone: Shadow Fall beseitigen will.

von Andre Linken,
19.03.2014 09:47 Uhr

Guerrilla Games setzt auf mehrere Maßnahmen, um die Lags im Shooter Killzone: Shadow Fall in den Griff zu kriegen.Guerrilla Games setzt auf mehrere Maßnahmen, um die Lags im Shooter Killzone: Shadow Fall in den Griff zu kriegen.

Obwohl der PlayStation-4-exklusive Shooter Killzone: Shadow Fall bereits seit dem November 2013 auf dem Markt ist, beschweren sich noch immer viele Benutzer für Lags in den Multiplayer-Partien. Diese Probleme will der Entwickler Guerrilla Games jetzt mit mehreren Maßnahmen in den Griff kriegen.

Einige dieser Maßnahmen stellte das Team jetzt auf der offiziellen Webseite von Killzone: Shadow Fall vor. So haben die Entwickler vor kurzem beim Cross-Matchmaking die Zeitspanne erhöht, in der das Spiel nach geografisch näher liegenden Spielern sucht.

»Das bedeutet, dass in einer populären Warzone wie zum Beispiel >24 Player Team Deathmatch< 99 Prozent der EU- und US-Spieler jetzt mit Spielern aus der eigenen Region zusammengeführt werden. Nahezu alle restlichen Spieler landen dann in der räumlich gesehen nächsten Region.«

Außerdem hat Guerrilla Games mit dem jüngsten Patch ein Server-Update durchgeführt, um ein Problem zu beseitigen, das teilweise zu Lags geführt hat. Des Weiteren will das Team in einem der nächsten Updates eine Anzeige der Verbindungsqualität in Killzone: Shadow Fall einführen. Auf diese Weise können die Spieler dann erkennen, ob der Lag bei ihnen oder an anderer Stelle entsteht. Auch zusätzliche Server an neuen Standorten sind bereits in Planung.

» Den Test von Killzone: Shadow Fall auf GamePro.de lesen

Test-Video von Killzone: Shadow Fall 11:38 Test-Video von Killzone: Shadow Fall

Killzone: Shadow Fall - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...