Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Kinect - Microsofts Beitrag zur Wii-sierung der Videospiele - So spielt es sich

In einer exklusiven Location in Downtown Los Angeles durften wir uns für Euch durch ein halbes Dutzend Kinect-Titel wedeln.

von Stephan Freundorfer,
15.06.2010 11:33 Uhr

Mit einem Winken weckt man seine Xbox auf, um ihr anschließend durch Sprach- und Handkommandos Beine zu machen.Mit einem Winken weckt man seine Xbox auf, um ihr anschließend durch Sprach- und Handkommandos Beine zu machen.

Viel Show hat Microsoft in den vergangenen zwei Tagen ja geboten: Zunächst bildete die berühmte Artistengruppe Cirque du Soleil bei einer Abendveranstaltung den Rahmen für die Enthüllung des Verkaufsnamens von »Projekt Natal« – nämlich Kinect, ein Kunstwort aus kinetic (die Bewegung betreffend) und connect (verbinden). Dabei durften sich die Besucher für eine gute Stunde Promo-Video die Beine in den Bauch stehen (bzw. auf ihren Sitzen wegdösen), bekamen dabei aber leider nur fröhliche US-Musterfamilien und ein paar inszenierte Spielefilmchen zu sehen. Und bei der eigentlichen E3-Pressekonferenz von Microsoft blieben auch allzu viele Fragen bezüglich der Bewegungssteuerung unbeantwortet -- professionell hechelten sich die Präsentatoren durch das Start-Lineup von Kinect, das etwa ein halbes Dutzend Titel umfassen soll.

Die Musikspiel-Veteranen Harmonix liefern mit „Dance Central“ ein kompetentes Tanzspiel.Die Musikspiel-Veteranen Harmonix liefern mit „Dance Central“ ein kompetentes Tanzspiel.

Bis Jahresende möchte man dann etwa 15 Spiele sehen, die ausschließlich für Kinect entwickelt wurden. Doch Hard- und Software sind immer noch alles andere als fertig gestellt, unter Hochdruck arbeiten die Microsoft-Teams und externe Entwickler wie Frontier Studios oder Harmonix daran, Kinect zu einer Highend-Alternative zu Nintendos Wiimote zu machen. Aus diesem Grund wird es auf der Messe -- zumindest nach aktuellem Stand in der Nacht vor Öffnung -- keine Spielgelegenheit für die breite Masse geben. Was man hat, zeigt man lieber »behind closed doors«. Und hinter diese (in Form einer Hochhaus-Aufzugtür in Downtown L.A.) durften wir in der Nacht zum Dienstag für Euch blicken. Hier unsere Eindrücke.

Xbox Kinect Live

Kinect Joyride ist ein simpler Funracer, der durch die Bewegungssteuerung an Charme gewinnt.Kinect Joyride ist ein simpler Funracer, der durch die Bewegungssteuerung an Charme gewinnt.

Die wohl interessanteste Erfahrung des Abends ist die generelle Bedienung der Xbox 360 und ihrer Funktionen via Kinect. Beim Steuern der Menüs mit Stimme und Handbewegungen zeigt sich: Ja, das funktioniert, aber die haben doch noch eine Menge Arbeit vor sich. Die Anwahl einzelner Menüpunkte wie Video- oder Musikplayer durch kurzes Darüberhalten der virtuellen Hand (was durch eine entsprechende Hand-Nichtbewegung vor dem Bildschirm ausgeführt wird) klappt astrein, ebenso das »Durchwinken« einer Bildschirmseite. Bei den Sprachkommandos hat Kinect schon mehr Probleme -- zumindest wenn sie mit deutschem Akzent gesprochen werden. Die Xbox mag momentan nur auf akzentfreies Englisch hören, führt dann aber Kommandos wie »Xbox Zune«“, »Xbox Play«, »Xbox Stop« klaglos aus (»Xbox« wird übrigens immer die Startphrase sein, mit der man seiner Konsole klar macht, dass man ihr gerade einen Befehl geben will) Das Sprachproblem ist sicher auch ein Grund dafür, dass Microsoft erst den US-Starttermin (Anfang November) bekannt gegeben hat -- man braucht für jeden Sprachraum eine entsprechend lokalisierte Hardware, und das kostet Zeit. Ob dadurch Import-Kinetic-Peripherie für uns Deutschsprachige unbrauchbar werden wird, konnten die Präsentatoren leider nicht sagen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir euch die Kinect-Spiele vor!

1 von 7

nächste Seite



Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.