Kinect - Software-Update - Kamera erkennt sitzende Spieler besser

Durch eine Änderung in der Körpererkennung soll Kinect nun auch Spieler auf dem Sofa problemlos wahrnehmen können.

von Daniel Feith,
18.10.2010 11:48 Uhr

Kinect wird dank einer Änderung in der Software auch sitzende Spieler problemlos erkennen. Dies verriet Entwickler Microsoft der Seite Eurogamer. Der Trick: der zentrale Ankerpunkt, an dem Kinect die Spieler erkennt, ist von der Lendenwirbelsäule auf Halshöhe gewandert. Kinect erkennt so auch Spieler, die beispielsweise ihre Beine auf dem Sofa haben und so die Hüfte verdecken.

Andrew Oliver von Blitz Games äußerte sich positiv:

»Vor einigen Monaten hat [Microsoft] angefangen, das System zu verändern. Einige Entwickler dachten "Oh nein. Alles kaputt!" weil die Position der Erkennungspunkte verändert wurde. Dann merkten sie aber "Oh, das macht ja viel mehr Sinn."«

Kinect ist ab 10. November für Xbox 360 im Handel erhältlich.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.