Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

King of Fighters 2003 (Test) im Test

Wenn die Könige in den Ring steigen, wackelt die Kauleiste!

von Bernd Fischer,
22.02.2006 08:56 Uhr

Zurück zu alten Tugenden: Nachdem die King of Fighters noch in der letzten Episode auf 3D-Pfaden wandelten, kehren sie nun mit der Neo-Geo-Umsetzung von KoF 2003 in ihre flache Bitmap-Behausung zurück. Zwar wurden einige Levels mit 3D-Effekten versehen, das Kampfgeschehen spielt sich aber immer auf einer Ebene ab. Und da zeigen die insgesamt 33 Recken, wo der Hammer hängt: Blitzschnelle Special-Attacken, Tag-Partien und die neuen Super-Special-Leader-Moves sorgen für motivierende Prügelspannung. Leider wurde die Grafik im direkten Vergleich zum 2D-Vorgänger nicht verfeinert. Einige Animationen wirken immer noch etwas abgehakt, einige Hintergründe sind zu trübe ausgefallen. Dafür ist die Spielbarkeit über jeden Zweifel erhaben. Anfänger dürften zwar etwas Einarbeitungszeit brauchen, Beat-’em-Up-Veteranen finden sich aber sofort zurecht. Wie bei jedem King of Fighters gibt es wieder eine Menge frei zu spielen – in der Gallerie betrachtet ihr coole Artworks oder Grafiken, zusätzlich gibt es noch neue Kostüme zu entdecken.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.