Konami - Jede Menge neuer Titel - Publisher zeigt Line-Up in Frankfurt

Lest hier was wir bei unserem Besuch bei Konami über Castlevania: Lords of Shadow, Rocket Knight Adventures, Ninety-Nine Nights uvm. erfahren konnten.

von Benjamin Blum,
09.04.2010 17:47 Uhr

Auch wenn es die umliegenden Rotlicht-Etablissements vermuten lassen: Wenn Konami ins Frankfurter Bahnhofsviertel einlädt, dann geht es nicht um leichte Mädchen, sondern Spiele. Wir haben das „Line Up Meeting“ des Publishers in einem jugendfreien Hotel besucht und geben Euch in aller Kürze die Infos über die kommenden Titel. Die wichtigste Meldung gibt es gleich zu Beginn, denn sie ist auch die kürzeste: Konami arbeitet an einem Silent-Hill-Spiel für »Next Gen«-Konsolen, wie Pressesprecher Wolfgang Ebert sagt. Details wie die angepeilten Plattformen durfte er jedoch noch nicht nennen. Die nächsten Infos wird es wohl erst zur E3 geben.

Castlevania: Lords of Shadow (PlayStation 3, Xbox 360)

Neue Eindrücke gab es von Castlevania: Lords of Shadow, mit dem Konami seine bekannte Spielereihe endlich auch in der dritten Dimension auf PlayStation 3 und Xbox 360 zum Erfolg führen möchte. Anhand eines elfminütigen Videos konnten wir sehen, dass sich die Spielmechanik aus vier Elementen zusammensetzt, die uns allesamt bekannt vorkommen: Die Kämpfe erinnern stark an God of War. Gabriel Belmont schwingt sein heiliges Kreuz ähnlich wild durch die Luft wie Kratos seine Klingen. Das Kreuz spielt jedoch auch bei einem weiteren Baustein der Spielmechanik eine Rolle: Dem »Plattforming«, das stark an Prince of Persia erinnert. So schwingt sich Gabriel mit seinem Kreuz über Abgründe oder balanciert mit ausgebreiteten Armen über dünne Holzbalken. Das dritte Spielelement wiederum, die Rätsel, haben uns stark an die Kopfnüssen in Devil May Cry erinnert. So manipuliert Gabriel Spiegel, um einen Lichtstrahl an sein Ziel zu lenken. Der letzte und größte Baustein scheinen jedoch die Endkämpfe gegen gigantische Gegner zu werden: Ganz ähnlich wie in Shadow of the Colossus erklimmt Gabriel den Körper der hühnenhaften Wesen und schaltet sie aus, indem er Runen zerstört, die über ihren ganzen Körper verteilt sind. In Sachen Technik und Atmosphäre macht das Spiel bereits einen sehr guten Eindruck.

Ninety-Nine Nights 2 (Xbox 360)

Dynasty Warriors trifft Final Fantasy – so lässt sich die Mischung der Schlacht-Spielmechanik und des Charakter-Designs in Ninety-Nine Nights 2 für Xbox 360 beschreiben. So wie beim Vorgänger wird sich auch diesmal alles darum drehen, ganze Gegnerhorden mit einem Streich des überdimensionalen Schwertes vom Bildschirm zu fegen. Dabei geht es keineswegs zimperlich zu: Schon in der Vorabversion fliegen Körperteile und -Hälfte im Dutzend über den Bildschirm. Während sich die Schlachten jedoch nicht von der Masse der Schnetzel-Spiele abheben konnten, waren die gigantischen Endgegner beeindruckend. So haben wir beim Anspielen uns erst mit jeder Menge Fußvolk und zwei mächtigen Magiern angelegt, bis der Showdown mit dem »Behemoth« anstand – eine riesige Mischung aus Balrog und Feuerdrachen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Bosskämpfe als Highlight den Titel im zweiten Quartal dieses Jahres in höhere Spielspass-Sphären führen als den Vorgänger.

Rocket Knight Adventures (XBLA, PSN)

Mit Rocket Knight Adventures lässt Konami auf PlayStation 3 (über PSN) und Xbox 360 (über XBLA) einen echten Klassiker aufleben, der auch schon den Weg in unsere Retro Hall of Fame im GamePro-Heft gefunden hat. Die Entwickler bleiben den Prinzipien der Serie treu: In den Jump&Run-Abschnitten schießt die Hauptfigur förmlich durch die Abschnitte, statt einfach nur zu springen – der Raketenantrieb macht's möglich. Auch Wandsprünge sind möglich: In schmalen Türmen zum beispiel schnell ihr nach oben, indem ihr euch diagonal von Wand zu Wand katapultiert. Zu einem lupenreinen Shooter wird das Spiel dann in den Fluglevels, indem ihr mit dem Schwert und Projektilen Gegner vom Himmel holt.

Was gab's sonst noch?

Mit Saw 2 (zur Vorschau) und Der Schattenläufer und die Rätsel des dunklen Turms (zur Vorschau) stellte Konami zwei weitere interessante Titel vor, denen wir hier auf gamepro.de eigenen Vorschauen gewidmet haben. Ebenfalls einen Blick haben wir auf Sports Island 3 für Nintendo Wii geworfen – wie zu erwarten eine Sportspielsammlung in der Tradition von Wii Sports, die mit einigen witzigen Disziplinen vom Baumstammsägen bis zum Rugby aufwartet. Games Island für Wii schlägt in die gleiche Kerbe, bietet jedoch eine eher kindgerechte Minispielsammlung. Eher für eine männliche Zielgruppe zwischen acht und zwölf Jahren ist das Spiel Gormiti gedacht, dass zeitgleich zum Start der nächsten Staffel der gleichnamigen TV-Serie für Wii und DS erscheinen wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...