Konsolenkampf - Analysten sehen PS4 bis 2018 als klaren Gewinner

Laut einer Prognose der Analystenfirma Strategy Analytics wird die PlayStation 4 der Xbox One bezüglich der Verkaufszahlen bis zum Jahr 2018 überlegen sein - und zwar um bis zu 40 Prozent.

von Andre Linken,
19.02.2015 09:53 Uhr

Laut der Analystenfirma Strategy Analytics wird die PlayStation 4 bis hin zum Jahr 2018 die Nase weit vor der Xbox One haben.Laut der Analystenfirma Strategy Analytics wird die PlayStation 4 bis hin zum Jahr 2018 die Nase weit vor der Xbox One haben.

Der Konsolenkampf zwischen der PlayStation 4 und der Xbox One ist bis zum Jahr 2018 bereits entschieden. Das geht zumindest aus einer aktuellen Prognose der Analystenfirma Strategy Analytics (via GamesIndustry.biz) hervor.

Dieser Prognose zufolge wird Sony bis einschließlich des Jahres 2018 mehr Konsolen verkaufen als Microsoft von der Xbox One - und das sogar um 40 Prozent. Die Firma sagt sogar konkrete Zahlen heraus: Im Jahr 2019 wird es weltweit 80 Millionen verkaufte Exemplare der PlayStation 4 geben. Das würde die jüngste Sony-Konsole ziemlich nah an die Verkaufszahlen der ebenfalls sehr erfolgreichen PlayStation 2 bringen. Die Xbox One kommt der Prognose zufolge zum selben Zeitpunkt auf »nur« 57 Millionen Exemplare.

Des Weiteren geht aus dem Bericht von Strategy Analytics hervor, dass der Konsolenmarkt trotz einiger Zweifler »sehr lebendig« sei. Zudem würden die sogenannten Core-Gamer eine neue Hardware-Plattform sehr viel schneller annehmen als noch zuvor. Konkrete Zahlen, die diese Aussage untermauern legten die Analysten allerdings nicht vor.

Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0 1:28 Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0

PlayStation 4 - Bilder der Konsole ansehen


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.