Battlefield 3 - »Hunderte« Cheater gebannt

Electronic Arts schwingt den Bannhammer und befreit den rechtschaffenden Battlefield 3-Spieler von »hunderten« frechen Cheatern.

von Peter Smits,
13.11.2011 12:28 Uhr

In Battlefield 3 haben Cheater nichts zu lachen.In Battlefield 3 haben Cheater nichts zu lachen.

Der Publisher Electronic Arts und das Entwicklerstudio DICE nehmen das Problem mit schummelnden Spielern (Cheater) eigenen Aussagen nach sehr ernst. Um diesen Eindruck zu untermauern wurden in der vergangenen Woche »hunderte« Battlefield 3 -Accounts gebannt. Deren Besitzer hatten sich dank unfairer Mogeleien Spielvorteile erschlichen. EA bestätigte die Aktion über den Battlefield-Twitter-Account.

Außerdem habe man die Statistiken einiger Spieler zurückgesetzt, die sich eigentlich legitime Tricks zunutze machten um besonders schnell Erfahrungspunkte zu sammeln. Dazu gehört auch der Drohnen-Trick, mit dem ein Ingeneur im Hardcore-Modus extrem schnell EXP sammeln kann. Es ist im Grunde kein »Bugusing« aber Electronic Arts begründet das Zurücksetzen der Statistiken damit, dass man die Spieler bestrafen wolle, die "ohne Anstand spielen".

Die Bans und das Zurücksetzen der Statistiken wurden auf allen Plattformen durchgeführt. EA warnt Spieler, dass auch in Zukunft Cheater ihren Account verlieren. Außerdem sei ein Patch in Arbeit, der den Drohnen-Trick aus dem Spiel nimmt.

» Den GamePro-Test von Battlefield 3 lesen

Alle 40 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...