KrissX im Test - Test für XBLA

Ni KrXssi tsüsm rhi Ecuhstaebbn sautauschen, mu Eortw wieedr rcihtig uz nleltes. Alles verstanden? Nicht? Unser Test klärt euch auf.

von Jan Walenda,
28.01.2010 09:55 Uhr

Der Puzzler KrissX baut das Prinzip eines Kreuzworträtsels um. In dem XBLA-Titel müsst ihr nämlich keine kompletten Worte herausfinden, sondern vorhandene Buchstabenreihen so verändern, dass sie einen Sinn ergeben. Aus unserem verqueren Teasertext würde also beispielsweise »In KrissX müsst ihr Buchstaben austauschen, um Worte wieder richtig zu stellen«. Im Spiel könnt ihr immer zwei Lettern miteinander tauschen. Kurze Hinweise oder Synonyme innerhalb der Rätsel helfen euch weiter, wenn es mal haken sollte. Je weniger Züge ihr für ein Wort braucht, desto mehr Punkte bekommt ihr. In den höheren Levels fehlen dann auch schon mal diverse Buchstaben, was die Sache kniffliger macht.

Trotz der Puzzle-Ausrichtung ist KrissX optisch ansprechend. Die Buchstabengitter werden vor malerischen Hintergründen präsentiert, selbst die Eule »Wordsworth« aus der zu vernachlässigenden Story sieht nicht nach Standard-Design aus. Bei der für einen solchen Titel immens wichtigen deutschen Übersetzung wurde ordentlich gearbeitet, im Test kamen keinerlei Textpatzer zum Vorschein. Mangelnde Abwechslung und ein nicht vorhandener Mehrspieler-Modus kosten KrissX seinen fünften Stern - für Wortakrobaten gilt aber: zugchlasen!

KrissX

Preis:

ca. 10 Euro (800 Punkte)

Spieler:

Einer

HD optimiert:

ja

Speicherplatz:

24,18 MB

Entwickler:

Regolith Games Ltd.

Hersteller:

Konami

USK:

ohne Altersbeschränkung

Wertung:

* * * *


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.