Kurioses - Porno-Filter im Flugzeug

Fluggesellschaften machen sich Sorgen, dass sich manche Gäste über den Wolken anstößige Seiten ansehen könnten.

von Georg Wieselsberger,
16.09.2008 13:02 Uhr

American Airlines bietet mit dem Service „Gogo“ in seinen Flugzeugen die Möglichkeit, auf das Internet zuzugreifen. Anscheinend wird auch in Flugzeugen der Webzugang dazu genutzt, sich nicht jugendfreie Angebote anzusehen, was für die Flugbegleiter zu unangenehmen Situationen führen kann. Deren Gewerkschaft APFA wünscht sich nun den Einsatz entsprechender Webfilter, um die anscheinend zahlreichen Beschwerden auch von Passagieren zu verringern.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.