Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Lawbreakers - E3 2017-Preview: Overwatch auf Speed

Lawbreakers ist schneller, härter und kniffliger als Overwatch und macht deshalb erst im zweiten Anlauf wirklich Spaß.

von Johannes Rohe,
16.06.2017 15:30 Uhr

Lawbreakers will Overwatch Konkurrenz machen. Kann das klappen?Lawbreakers will Overwatch Konkurrenz machen. Kann das klappen?

Cliff Bleszinskis neuer Shooter Lawbreakers steht in den Startlöchern. Bereits am 8. August 2017 soll der Team-Shooter erscheinen, zum Kampfpreis von 30 Euro. Kann man damit Overwatch Konkurrenz machen? Bis heute hatte ich da meine Zweifel - nun, ganz weg sind sie noch immer nicht, doch beim Anspielen des Blitzball-Modus auf der E3 2017 hatte ich schon deutlich mehr Spaß als bei meinen bisherigen Gehversuchen in der Beta.

Lawbreakers - so spielt es sich

  • Blitzball ist eine Variante des klassischen Capture-the-Flag-Modus. Die Teams kämpfen um einen Ball, der mittig in der Arena spawnt. Um zu punkten, müssen die Spieler die Pille aufnehmen und in die feindliche Basis schleppen. Das Team, das zuerst acht Punkte erreicht, gewinnt.
  • Der simple Modus gewinnt in Lawbreakers durch das Zusammenspiel der neun verschiedenen Heldenklassen an Tiefe. Mit einer cleveren Teamzusammensetzung hat man klare Vorteile. So eignet sich die flinke Vanguard-Klasse perfekt als Ballträger, weil sie mit ihren Schubdüsen über die Map fliegen kann. Dicke Brocken wie der Titan brechen die feindliche Verteidigung auf und Nahkämpfer wie der Juggernaut bilden die erste Speerspitze des Angriffs. Vor einem Respawn kann ich jederzeit die Klasse wechseln, um auf die Gegner zu reagieren.

Mir fehlt der Durchblick

  • Ein Problem das ich immer noch habe: In den rasant schnellen Gefechten erkenne ich kaum, welcher Gegnertyp mir gegenübersteht. Die Kämpfer in ihren futuristischen Anzügen sehen sich in meinen Augen einfach noch zu ähnlich. Konkurrent Overwatch ist nicht nur langsamer, die Helden geben mir durch ihr charakteristisches Aussehen auch gleich einen Eindruck davon, was ich von ihnen zu befürchten habe. Das macht den Einstieg deutlich leichter als in Lawbreakers.

Lawbreakers - Screenshots ansehen

  • Perfekt funktioniert dagegen die Steuerung. Alle Bewegungen meines Charakters sind knackschnell und wunderbar präzise. Das Waffenverhalten passt ebenfalls. Man merkt, dass hier Vollprofis mit jahrelanger Shooter-Erfahrung am Werk waren.
  • Eine Besonderheit von Lawbreakers ist die fehlende Schwerkraft in einigen Teilen der Map. Durch die Schwerelosigkeit werden die Kämpfe noch ein wenig unübersichtlicher, weil Angreifer auch von oben oder unten attackieren können. Auch die Steuerung braucht Eingewöhnung. Für mich als Noob ist dieses Feature noch ziemlich gewöhnungsbedürftig. Profis lassen sich aber sicher clevere Taktiken einfallen, um sich die veränderten Umweltbebedingungen zunutze zu machen.
  • Wenn ihr euch noch unsicher seid, ob Lawbreakers euer Spiel sein könnte, solltet ihr euch für den kommenden Betatest anmelden. Die Testphase läuft für neue Spieler vom 30. Juni bis zu 3. Juli und umfasst eine neue Map und einen neuen Spielmodus.

Lawbreakers - Cinematic-Trailer zum Shooter zeigt schwerelose Schießerei unter Gaunern 2:03 Lawbreakers - Cinematic-Trailer zum Shooter zeigt schwerelose Schießerei unter Gaunern

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.