Left 4 Dead 2 - Boykott - Wortführer rudern zurück

Valve überzeugt Left 4 Dead 2-Skeptiker mit einer Einladung nach Seattle.

von Michael Obermeier,
10.09.2009 10:54 Uhr

Da soll noch einer sagen Valve Software täte nicht genug, die Bedenken bezüglich eines Left 4 Dead 2-Schnellschusses zu zerstreuen. Auf Valves Onlineplattform Steam hat sich vor einiger Zeit eine Nutzergruppe formiert, die zum Boykott von Left 4 Dead 2 aufrief. Ihr Argument: Left 4 Dead 2 komme viel zu früh, die Entwickler würden nach dessen Release den Support von Left 4 Dead einstellen.

Valve Software hat die Wortführer der Boykott-Gruppe L4DS Boykott nun nach Seattle eingeladen um sie von der Qualität von Left 4 Dead 2 zu überzeugen und klarzustellen, dass Valve den Support für Left 4 Dead nicht aufgeben werde. Mit Erfolg. Walking_Target und Agent of Chaos, so die Nicknames der Gruppengründer kündigten im Anschluss an den Valve-Besuch an, Left 4 Dead 2 nun doch kaufen zu wollen.

Pläne für einen Ausbau von Left 4 Dead schließen den Aussagen der beiden User zu Folge Neuerungen wie 4-gegen-4-Matchmaking und diverse Bugfixes geben.

Böse Zungen innerhalb der Boykott-Gruppe munkeln schon von Bestechlichkeit. Was denkt ihr? Diskutiert mit uns im Forum.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...