Left 4 Dead 2 - Preview und Screenshots - Kampagne »Dead Center« angespielt

Kurz vor der Veröffentlichung von Left 4 Dead 2 für Xbox 360 konnten wir die PC-Version des Zombie-Shooters bereits spielen. Außerdem: zahlreiche neue Screenshots online.

von Michael Obermeier,
17.11.2009 10:55 Uhr

Während wir noch auf das Xbox 360-Testexemplar von Left 4 Dead 2 warten, kann der
Koop-Shooter auf dem PC über Steam bereits gespielt werden. Wir haben uns deshalb sofort ins Abenteuer gestürzt und die bisher noch nie gezeigte Kampagne Dead Center gespielt. Die beginnt auf dem Dach eines Hotels in Savannah. Hier erhoffen sich die vier neuen Überlebenden sofort aus dem Zombie-Alptraum zu entkommen, verpassen aber den letzten Rettungshubschrauber um Haaresbreite.

» Viele neue Screenshots aus Left 4 Dead 2 in unserer Galerie

Deshalb machen sich die vier auf den Weg zur Liberty Mall, einem weiteren Evakuierungspunkt. Unterwegs stößt das Quartett dann auch auf eine Karte der USA. Darauf ist auch schon das Ziel des Spiels zu sehen: New Orleans, die einzige US-Großstadt die noch nicht den Infizierten zum Opfer gefallen ist. Auf dem Weg vom Hoteldach zur Straße durchqueren die Menschen Zimmer, Treppenhäuser und stellen sich bei einer Aufzugfahrt sogar gegenseitig vor. Nach der brennenden Lobby geht es über verwüstete Straßenzüge zu einem Waffenladen. Dort warten nicht nur jede Menge Knarren und eine Familienpackung Laser-Visiere, sondern auch der Besitzer des Ladens mit einem Auftrag für die Überlebenden. Wir sollen in den Supermarkt und dem Waffennarr einen Träger Cola besorgen. Das kennen wir so ähnlich zwar schon aus der PC-Mod Dead before Dawn, willigen ob der überwältigenden Feuerkraft unserer Truppe aber trotzdem ein. Durch den Alarm an der Supermarkt-Tür werden wie üblich Zombiehorden aufgeschreckt – wir spielen mit der Cola unterm Arm Untoten-Football.

» Left 4 Dead 2 - Event-Video anschauen

Zum Dank für die Getränke ballert uns der Ladenbesitzer den Weg frei indem er einen Benzinlaster sprengt. Dadurch ist der Weg zum dritten Abschnitt von Dead Center – der Liberty Mall – frei. Im Einkaufszentrum lösen wir abermals gezwungenermaßen den Alarm aus und sprinten schnellstmöglich in die nächste Etage um das Klingeln abzustellen. Für das Finale spielen wir dagegen eine Partie Scavenge: ein Show-Auto im Atrium der Einkaufsmeile soll uns in die Freiheit fahren und muss dazu erst betankt werden.

Generell spielt sich Dead Center durch die neuen Mini-Finale sehr viel flotter als noch in Left 4 Dead. Die besten Szenen der Kampagne findet ihr ab sofort in unserer Screenshot-Galerie, den Test zu Left 4 Dead 2 bald auf GamePro.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...