Left 4 Dead - Crash Course - DLC kostenpflichtig wegen Microsoft

Im Gegensatz zur PC-Version ist für den Downloadcontent Crash Course auf der Xbox 360 ein Obolus fällig.

von Michael Obermeier,
04.09.2009 11:42 Uhr

Bisher gab es nur Vermutungen, jetzt klärt Chet Faliszek von Valve im Interview mit Eurogamer.net die Gründe für den nur für Xbox 360 kostenpflichtigen DLC »Crash Course« zu Left 4 Dead. So wollte Valve den Downloadinhalt wie auch auf dem PC (und dem Survival Pack) kostenlos anbieten, Microsoft war aber dagegen: die zwei Karten umfassende Zusatzkampagne »Crash Course« soll 560 Microsoft-Points kosten.

Faliszek: »Wir haben unsere Plattform Steam, Microsoft hat seine eigene Plattform. Sie wollten einfach sicherstellen dass es sich auch wirtschaftlich lohnt«. Beim ersten DLC für Xbox 360 - dem »Survival Pack« - hatte Microsoft noch eine Ausnahme gemacht und das Paket kostenlos angeboten. Valve zufolge ist es daher nachvollziehbar von Microsoft jetzt Geld für den Inhalt zu verlangen, ansonsten wäre es »unfair« den anderen Entwicklern gegenüber.

Crash Course für Left 4 Dead erscheint im September kostenlos auf Steam für PC und für 560 MS-Points auf Xbox LIVE.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...