Left 4 Dead - Hackerangriff - Einfach anzuwendende Cheats ruinieren Xbox-360-Version

Valve sieht sich jetzt einer cheater-Plage auf der Xbox 360 gegenüber.

von Christian Merkel,
10.12.2008 13:22 Uhr

Cheater sind in Left 4 Dead unterwegs. Eine Moddergruppe namens GameTuts hat eine Methode herausgefunden, die Xbox-360-Version von Left 4 Dead so umzuändern, dass man über eine Eingabekonsole die Spieleeinstellungen verändern kann. Von unendlicher Lebensenergie über zusätzliche Waffen bis zu einer anderen Perspektive bietet die Mod eine Reihe von Einstellungen. Dummerweise funktionieren diese Veränderungen auch im Multiplayer-Spiel, so dass für Cheater die Türen sperrangelweit offen stehen.

Um die Cheats einsetzen zu können, braucht man nur ein Xbox-360-Datentransferkabel und eine Xbox-360-Festplatte. Ein Video, das die Extra-Funktionen zeigt, hat es selbst bis auf Youtube geschafft. Der Autor des Videos hat mittlerweile das Tutorial augegraut, das zeigte, wie einfach man die Cheats umsetzen kann. Dies dürfte allerdings die Betrüger nicht davon abhalten, die Infos aus anderen Quellen zu besorgen. Es ist zu hoffen, dass Valve demnächst einen Patch veröffentlicht. Für Team Fortress 2 für die Xbox 360 gibt es allerdings schon seit einem Monat einen Hack, den Valve bislang nicht gefixt hat.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...