Left 4 Dead - Survival Pack angespielt - Wir haben das Überlebenspaket ausprobiert

Neues Futter für Zombies und deren Jäger! Endlich alle vier Kampagnen im Versus-Modus spielen und im Survival Modus beweisen wie zäh man ist.

von Petra Schmitz,
23.04.2009 10:35 Uhr

Seit vorgestern Nacht freuen sich bekennende Freizeit-Infizierte und -Überlebende: Das Survival Pack steht zum Download zur Verfügung, Left 4 Dead ist größer geworden. Nun funktionieren endlich auch die beiden (leicht modifizierten) Kampagnen »Death Toll« und »Dead Air« im bereits bekannten Versus-Modus. Das macht wie gehabt großen Spaß und die Zombie-Seite darf sich endlich mal wieder um neue Verstecke kümmern.

Beim neuen namensgebenden Survival Modus handelt es sich im Prinzip um eine aufgepeppte Variante der Kampagnen-Enden, bei denen Sie sich immer gegen Zombie-Unmengen verteidigen müssen. 15 bereits bekannte Areale und eine flammneue (ein Leuchtturm) dienen dabei als Schauplätze.

Nur spuckt Left 4 Dead im Survival Modus noch mal deutlich mehr gewöhnliche und Spezial-Zombies aus. Es geht auch gar nicht darum, gerettet zu werden, sondern darum so lange wie möglich zu überleben. Nicht einfach! Gar nicht einfach -- wenn man mit einer Zufallstruppe unterwegs ist. Eingespielte Teams hingegen kommen -- wie eigentlich immer in Left 4 Dead -- deutlich besser davon.

Wie bei den Kampagnen-Enden auch lösen Sie die Zombie-Flut im Survival Modus durch das Betätigen eines Schalters aus. Doch das sollten Sie besser nicht sofort machen, nachdem Sie die Karte betreten haben. Wer sich Zeit nimmt und sich umschaut, der findet reichlich Benzinkanister und Propangasflaschen. Die, in den Zulaufwegen der Zombies positioniert und im rechten Moment in Brand gesetzt, können schon mal ganze Wellen im Keim ersticken.

Stichwort »Wellen«: Zunächst kleckern die Gegner im Survival Modus eher. Je länger ein Team allerdings überlebt, desto härter und schneller kommt die Zombie-Brandung rein. Wer eine bestimmte Zeitmarke überschreitet, wird mit einem Achievement belohnt.

Prima dabei, dass der alte Trick mit dem Nahkampf-Angriff seit einem Minipatch nicht mehr funktioniert, sonst wäre der Witz aus dem Survival Modus raus. Früher war es nämlich möglich, KI-Zombies, so zahlreich und stark sie auch gewesen sein mochten, einfach per Dauer-Kolbenschlag abzuwehren. Dazu musste man nur alle vier Überlebenden in eine Ecke packen und ununterbrochen zudreschen lassen. Das klappt nicht mehr, denn nach ein paar Schlägen ermüdet Ihr Charakter und muss erst mal wieder zu Kraft kommen.

Bisher macht das Survival Pack auf uns einen gelungenen Eindruck. Allein die Tatsache, dass nun alle Kampagnen endlich im Versus Modus spielbar sind, dürfte für längerfristigen Spaß und neue Taktiken sorgen. Zeit wurde es!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...